SG Ildehausen-Kirchberg feiert 5:0 über VfLOker II

Kreisliga Goslar: Auch der FCRhüden und der TSVMünchehof gewinnen ihre Partien / Union verliert 0:2

Während die SG Ildehausen/Kirchberg, der FC Rhüden und der TSV Münchehof zu deutlichen Siegen kamen, stand der SV Union Seesen 03 in Vienenburg auf verlorenem Posten.

Ildeh./Kirch. – Oker II 5:0
Eine einseitige Partie sahen die Zuschauer inIldehausen, wo die ersatzgeschwächte SG den VfLOker II an die Wand spielte.Pierre Pavlidis hatte die SGIldehausen/ Kirchberg in der 10. Minute mit 1:0 in Führung geschossen. Nach demWechsel trafen FlorianBerger (69.), Roland Meyer (78.) Nino d’Onofria (85.) und Altmeister Holger Hein (88.). Die Begegnung musste aufgrund eines Gewitters zweimal unterbrochen werden.

Vienenburg – Union 2:0
Die Seesener hatten sich viel vorgenommen, doch die personellen Probleme – verletzte und berufsbedingt fehlende Spieler – grenzten den Handlungsspielraum der Lange-Elf erheblich ein. So trat man mit der Devise an, aus einer sicher stehenden Abwehr zu operieren. Dieses Konzept wurde bereits in der 6. Minute mit dem 1:0 für die Platzherren zunichte gemacht. Kurz nach dem Wiederanpfiff zum zweiten Durchgang hatte Stefan Polenz den Ausgleich auf dem Fuß, doch Vienenburg ließ nichts anbrennen. Das Team agierte überlegen und macht Mitte der zweiten Halbzeit mit dem 2:0 den Sack zu.

Liebenburg – Rhüden 0:4
Weiter eine weiße Weste inne hat der FCRot-Weiß Rhüden, der auch die Hürde Liebenburg nahm. Nach dem 4:0-Auwärsterfolg weisen die Rhüdener nach vier Spielen zwölf Punkte und ein imposantes Torverhältnis von 23:1 auf. In Liebenburg erzielte Torjäger René Gruber das 1:0 für den FC. Nach der Pause erhöhten Christoph Bertram (60.), Lars Nitsche (74.) und DanielBothe (84.) mit ihren Treffern auf 4:0. Die Rhüdener waren in allen Belangen überlegen und setzten sich verdient durch
.
Jerstedt – Münchehof 1:4
Einen verdienten Auswärtssieg landete der TSVMünchehof in Jerstedt. Trotz eines frühen Gegentores waren die Möhlenbrock-Schützlinge die spielbestimmende Mannschaft. Den Ausgleich erzielte Patrick Tantzen (20.) und Marius Carl (24.) brachte die TSVer kurz darauf inFront. Phillip Carl (35.) und Jan Bergmann (70.) machten den Sack zu. Spielausschuss­obmann Walter Wilsmann: „Wir hätten bei besserer Chancenverwertung noch weitaus höher gewinnen könnten.“