SG Ildehausen/Kirchberg II holt Kantersieg im Derby

Bis zur 22. Minute blieben die Gäste der SG Seesen/Herrhausen (rote Trikots) mit 0:1 vorn. Am Ende setzte sich der Favorit durch.

2. Nordharzklasse: Die SG Ildehausen/Kirchberg II bezwang am Sonntagnachmittag die SG Seesen/Herrhausen klar mit 10:1. Alexander Bause erzielte den Ehrentreffer der Gäste.

Trotz einer deutlichen Leistungssteigerung in den letzten Spielen war für die Schützlinge von Kai Möhlenbrock beim Tabellenvierten, der SG Ildehausen/Kirchberg II nichts zu holen. Nach einer starken Anfangsphase der Gäste, bekamen die Hausherren die Partie mit zunehmender Spieldauer unter Kontrolle und erspielten sich die besseren Tormöglichkeiten. Dennoch musste Trainer Markus Rieger erst mal mit ansehen, wie sein Team in der 12. Spielminute mit 0:1 in Rückstand geriet. Gut zehn Minuten hielt die Führung der Gäste danach an, bis die Hausherren das Spiel drehen konnten. Mit einem Doppelschlag in der 22. und 23. Spielminute zum 2:1 kam die Wende. Immer zerfahrener wurde das Spiel der Gäste, die das eigene Mittelfeld stark vernachlässigten und der Reserve der SG Ildehausen/Kirchberg reichlich Platz zum Spielaufbau ließen. Beim diesem Spielstand waren die Hausherren näher am dritten Tor als die Gäste, dem Ausgleichstreffer. Dennoch dauerte es bis zur 44. Minute, bis das 3:1 fiel. War das eine Minute vor dem Seitenwechsel bereits die Vorentscheidung? Würden die Gäste es nochmal drehen können?

Nach dem Seitenwechsel hatten sich die Gäste der SG Seesen/Herrhausen einiges vorgenommen. „Wir wollten nach dem Seitenwechsel versuchen schnell den Anschlusstreffer zu erzielen und sind den Hausherren voll ins Messer gelaufen“, berichtete Kai Möhlenbrock nach Spielschluss gegenüber dem „Beobachter“. In der Tat hagelte es ein Tor nach dem Anderen in der 2. Halbzeit für die Hausherren, die es geschickt ausspielten. Fast jeder Torschuss landete im Netz der Gäste. Die Gäste waren bemüht am Anfang der zweiten Halbzeit den Druck zu erhöhen. Kassierten aber fast bei jeder Vorwärtsbewegung einen Gegentreffer. Spätestens mit dem 7:1 ließen die Gäste endgültig die Köpfe hängen und leisteten kaum noch Gegenwehr. Am Ende gewann das Team von Markus Rieger verdient mit 10:1 und kletterte mit diesem Ergebnis auf den zweiten Tabellenplatz. Tabellenschlusslicht bleibt die SG Seesen/Herrhausen mit bereits 62 Gegentreffern in zehn Spielen und mageren drei Punkten.

SG Ildehausen/Kirchberg II: Christopher Anschütz – Jan Bebenroth, Florian Wohlrab, Lukas Grotjahn, Dominik Schrader, Moritz Renneberg, Jan Anders, Sebastian Kirschstein, Moritz Lüders, Patrick Tantzen und Thore Baumert. Ersatzbank: Julian Schlaak, Maurice Kuchert, Julius Henze, Christian Borchers, Phillip-Andre Anschütz und Hendrik Boerker.

SG Seesen/Herrhausen:
Tarek Sosna – Orhan Hasani, Jan Schandert, Sebastian Gietz, Flrian Vibrans, Alexander Bause, Noah Strecke, Yusuf Özgör, Marcel Könnecke, Abdul Kerim Acar und Ziver Acar. Ersatzbank: Ersan Rustemi, Taha Ahmad und Oktan Rustemi.