SG Ildehausen/Kirchberg siegt bei der Premiere

Die Siegermannschaft des 1. Beobachter-Hallenmasters: SG Ildehausen/Kirchberg.
 
Die vier erstplatzierten Mannschaften von der SG Ildehausen/Kirchberg, SV Harriehausen, TSV Münchehof und Viktoria Bad Grund.

Hallenfußball: Spannende Spiele, viele Tore, gute Stimmung und leider auch zwei unschöne Szenen beim 1. „Beobachter“-Hallenmasters

Eine gelungene Premiere feierte das „Beobachter“-Hallenmasters am Sonnabend mit dem Herrenturnier. Erster Sieger wurde die SG Ildehausen/Kirchberg mit einem 2:1-Erfolg gegen den SV Schwarz-Weiß Harriehausen. Dabei war die SG fast schon in der Vorrunde gescheitert. Erst ein knapper, hart erkämpfter 1:0-Sieg gegen den SV Bockenem 2007 bewahrte sie vor dem KO. Auf dem dritten Rang landete der TSV Münchehof, der sich mit 3:1 im Neunmeterschießen gegen den SV Viktoria Bad Grund durchsetzte. Die zahlreichen Zuschauer auf der sehr gut gefüllten Tribüne sahen viele spannende Spiele. In allen drei Gruppen ging es bis zum letzten Spiel um Weiterkommen oder Ausscheiden. In der Gruppe Edeka hatten alle vier Teams nach zwei Begegnungen drei Punkte auf dem Konto. Münchehof und Harriehausen konnten jeweils einen weiteren Sieg einfahren und standen somit im Viertelfinale.
In der Volksbank-Gruppe erwischte der SV Engelade/Bilderlahe einen Fehlstart. Die ersten beiden Spiele gingen verloren. Damit war schon vor der letzten Partie klar, dass der SVE nicht weiterkommen würde. Im letzten Gruppenspiel drehten sie dann auf, siegten 5:1 gegen Viktoria Bad Grund. Darüber freute sich dann auch der SV Bockenem 2007, der dadurch aufgrund der besseren Tordifferenz Gruppenzweiter vor den Viktorianern wurde. Diese zogen aber als Gruppendritter ebenfalls in die KO-Phase ein. Nach Schlusspfiff dieser hitzigen Partie kam es leider zum ersten Mal zu unschönen Szenen, als ein Grundner einen SVE-Spieler anging und dafür die rote Karte sah.
Ganz ausgeschlossen werden musste sogar der SV Union Seesen. Im letzten Gruppenspiel gegen den TSV Münchehof gab es insgesamt vier Zwei-Minuten-Strafen für die Seesener und mehrere Undiszipliniertheiten einiger Spieler. Als zweitbester Gruppendritter wären die Seesener weitergekommen. Profitieren konnte dadurch der MTV Bornhausen, der als schlechtester Gruppendritter eigentlich ausgeschieden wäre, nun aber für die Seesener in die KO-Runde einzog.
Das erste Viertelfinale war dann ein echter Krimi. Nach 14 Minuten stand es zwischen dem späteren Turniersieger und dem MTV Bornhausen remis. Im anschließenden Neunmeterschießen ging es hin und her. Als ein SG-Spieler schließlich verschoss, hatte der MTV sogar die Chance auf das Weiterkommen, vergab aber ebenfalls. Letztlich siegte Ildehausen/Kirchberg mit 8:7. Etwas überraschend setzte sich danach Bad Grund gegen die SG Neiletal mit 3:1 durch. Und das nicht unverdient, denn die SG war nur zwischen dem 0:1 und dem 1:1 die bessere Mannschaft. Münchehof hatte anschließend gegen den SVB 07 weniger Mühe und gewann 5:1. Die Bockenemer ärgerten sich darüber, dass sie ihre schlechteste Leistung ausgerechnet in der Ko-Phase zeigten. Co-Gastgeber SV Harriehausen konnte im letzten Viertelfinale einen Rückstand gegen den FC Eisdorf in einen 2:1-Sieg umwandeln und zog als viertes Team ins Halbfinale ein.
Auch diese waren spannend. Ildehausen/Kirchberg hatte seinen dritten „Krimi“ zu absolvieren. Nachdem sie zunächst eine 2:0-Führung gegen Bad Grund verspielt hatten, gewannen sie nach Neunmeterschießen doch noch mit 6:4. Münchehof unterlag anschließend 2:3 gegen Harriehausen.
Weitere Berichterstattung, unter anderem über das gestrige Damenturnier und das Neunmeterschießen für den guten Zweck, folgt in den nächsten Ausgaben.


edit: In einer früheren Version hieß es, der SV Union Seesen wäre als Gruppenvierter ausgeschieden. Dies ist falsch, die Seesener wurden aufgrund des gewonnenen direkten Vergleiches gegen den FC Westharz Dritter.

SG Ildehausen/Kirchberg - SV Engelade/Bilderlahe 2:1
SV Viktoria Bad Grund - SV Bockenem 07 1:1
FC Rhüden - SG Neiletal 2:1
FC Eisdorf - MTV Bornhausen 3:0
TSV Münchehof - FC Westharz 1:4
SV Harriehausen - SV Union Seesen 4:2
SV Viktoria Bad Grund - SG Ildehausen/Kirchberg 3:0
SV Engelade/Bilderlahe - SV Bockenem 07 1:2
FC Eisdorf - FC Rhüden 3:1
SG Neiletal - MTV Bornhausen 5:3
SV Harriehausen - TSV Münchehof 1:4
SV Union Seesen - FC Westharz 3:0
SV Bockenem 07 - SG Ildehausen/Kirchberg 0:1
SV Engelade/Bilderlahe - SV Viktoria Bad Grund 5:1
MTV Bornhausen - FC Rhüden 3:2
SG Neiletal - FC Eisdorf 4:1
SV Union Seesen - TSV Münchehof 0:4
FC Westharz - SV Harriehausen 2:3

Gruppe Volksbank
1. SG Ildehausen/Kirchberg 3 3:4 6
2. SV Bockenem 07 3 3:3 4
3. SV Viktoria Bad Grund 3 5:6 4
4. SV Engelade/Bilderlahe 3 7:5 3

Gruppe Altenauer
1. SG Neiletal 3 10:6 6
2. FC Eisdorf 3 7:5 6
3. MTV Bornhausen 3 6:10 3
4. FC Rot-Weiß Rhüden 3 5:7 3

Gruppe Edeka
1. TSV Münchehof 3 9:5 6
2. SV Harriehausen 3 8:8 6
3. SV Union Seesen 3 5:8 3
4. FC Westharz 3 6:7 3


Viertelfinale
SG Ildehausen/Kirchberg - MTV Bornhausen 8:7 n.9m
SG Neiletal - SV Viktoria Bad Grund 1:3
TSV Münchehof - SV Bockenem 07 5:1
FC Eisdorf - SV Harriehausen 1:2

Halbfinale
SG Ildehausen/Kirchberg - SV Viktoria Bad Grund 6:4 n.9m
TSV Münchehof - SV Harriehausen 2:3

Neunmeter-Schießen um Platz 3&4
SV Viktoria Bad Grund - TSV Münchehof 1:3

Endspiel
SG Ildehausen/Kirchberg - SV Harriehausen 2:1