Sieg in Nordhausen

Maximilian Wagner bei der Siegerehrung.

Judo: Dritter Erfolg für Maximilian Wagner

Nur eine Woche nach seinem tollen Erfolg beim Turnier in Bremen startete Maximilian Wagner beim Judoturnier in Nordhausen. Am Ende siegte er in einem dramatischen Finale.
In den ersten beiden Runden hatte er gegen Nils Zeuner (KSV Heiligenstadt) und Justin Nessel (JSC Stotterheim) keine Probleme. Im Halbfinale traf er auf Christian Kreusch vom JC Leipzig, den er kurz vor dem Ende der Kampfzeit bezwingen konnte.
Das Finale gegen Leon von Hübbenet (Eintracht Teltow), Vize-Landesmeister aus Brandenburg, war hochdramatisch. Nach der regulären Kampfzeit und der ersten Verlängerung hatte keiner der beiden Kämpfer eine Wertung erreicht. In der zweiten Verlängerung zählt der „Golden Score“, die erste Wertung entscheidet. 17 Sekunden vor Schluss setzte Maximilian eine Technik an, für die er einen Yuko erhielt. Damit war der Kampf entschieden.
Nach den Siegen beim Budokwai-Turnier in Garbsen und den Bremen Open der 3. Turniersieg in diesem Jahr. Dazu kommen noch der 2. Platz beim Fuchs-Cup in Nordstemmen und ein 3. Platz beim Fösse-Pokal in Hannover. Ein sehr erfolgreiches Jahr also für den Nachwuchsjudoka aus Bad Gandersheim, der für die JKCS Goslar startet und in Seesen trainiert.
Das Training findet dienstags ab 15.30 Uhr und freitags um 18 Uhr in der Jahnsporthalle in Seesen statt. Donnerstags ist das Training um 17.30 Uhr in Greene in der Grundschulhalle. Die Trainer und Kinder freuen sich jederzeit über Neueinsteiger.