Sieg zum Saisonauftakt

Die B-Juniorinnen der JSG Seesen siegten im ersten Punktspiel mit 6:3 beimVfL Salder.

Fußball: Die B-Juniorinnen der JSG Seesen starten gut in die Saison

Am Samstagmorgen traten die B-Juniorinnen der JSG Seesen beim VfL Salder an. Trotz Personalproblemen und dem ungewohnten Kunstrasen konnten die Seesener einen verdienten 6:3-Sieg einfahren.
Lediglich mit der „Mindeststärke“ von sieben Spielerinnen reiste die JSG Seesen zum ersten Punktspiel der Saison. Trotzdem legten die Mädchen von Beginn an den Vorwärtsgang ein. Bereits in der 5. Spielminute erzielte Mara Weinhausen die 1:0-Führung, die in der 11. Minute durch Chiara Probst auf 2:0 erhöht wurde. Diese komfortable frühe Führung war durchaus verdient, aber dann kamen die Gastgeber besser ins Spiel, die 2:0-Führung wurde durch zwei Tore egalisiert. Kurz vor der Halbzeitpause gingen die Gastgeberinnen sogar noch in Führung, so dass es mit einem 2:3 aus Seesener Sicht in die Pause ging.
Im zweiten Spielabschnitt baute das Trainerteam der JSG Seesen um, Mara Weinhausen rückte in die Verteidigung zurück, Chiara Probst nahm dafür deren Position im Mittelfeld ein. Das sollte sich sofort auszahlen denn Chiara Probst gelang drei Minuten nach Wiederanpfiff der Ausgleich. Danach spielten nur noch die Gäste aus Seesen. Zwangsläufig fielen dann auch die nächsten Tore für die JSG. Chiara Probst erzielte bis zum Abpfiff auch die Tore vier bis sechs. Bemerkenswert am Rande war noch eine starke Fairplay-Geste der Trainerin Michelle Düe vom VFL Salder. Als Chiara Probst nach einer Verletzung mehrere Minuten behandelt werden musste und die Seesener in Unterzahl spielten, nahm sie trotz 3:4-Rückstand ihrerseits für diese Zeit eine Spielerin vom Feld.
Nach dem Spiel zeigte sich das Trainerteam Linda Sosanski, Karsten Brünig und Holger Schandert sehr zufrieden mit der dargebotenen Leistung der Mannschaft. Alle Spielerinnen sind an ihre Leistungsgrenze gegangen und haben so den verdienten Sieg eingefahren.

JSG Seesen: Malin Hirschfeld – Annika Abeler, Chiara Probst, Amelie Birkner, Franziska Kottwitz, Mara Weinhausen und Antonia Tittelmeier