Siegesserie der Handballherren ist bei der HSG Schladen II gerissen

Regionsoberliga: Nach 26:27-Niederlage auch Platz zwei verloren

In einer spannenden Partie verlor der MTV Seesen seinen zweiten Tabellenplatz nach der Niederlage gegen die nicht aufgebenden Hausherren der HSG Schladen II und steht nun auf Platz drei der Regionsoberliga hinter dem MTV Söcken und Tabellenführer Vater Jahn Peine.
Dabei hatte alles gut angefangen. Ohne die verhinderten Spieler Hendrik Liedtke und Max-Carlo Wenig gingen die Seesener durch Jan-Niklas Liedtke gleich mit 2:0 in Führung und waren bis zur 58 Minute auch nicht im Rückstand. Doch eine Abwehraktion des Seesener Spielmachers bestraften die Schiedsrichter in der siebten Spielminute sofort mit einer Disqualifikation. Die Harzstädter ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und konnten mit Einzelleistungen, insbesondere durch Patrick Belke, der einen glänzenden Tag erwischte, immer wieder in Führung gehen. So stand es zur Halbzeit verdient 12:11 für die Gäste aus Seesen.
Die zweite Halbzeit verlief dann ähnlich wie die erste. Der MTV Seesen behielt die Oberhand in diesem spannenden Spiel. So konnten sich die Mannen um Trainer Bernd Philipps bis Mitte der zweiten Halbzeit dann sogar auf drei Tore Vorsprung mit 18:15-Toren, an denen Niklas Fleischmann als erfolgreichster Seesener Torschütze den größten Anteil hatte, absetzen. Doch die Reservegarnitur der HSG Schladen gab nicht auf und konnte zum Ende der Partie, oft in Überzahl, in der 58 Minute ausgleichen und sogar erstmals mit 27:26-Toren in Führung gehen. Die Gäste aus Seesen bekamen dann keine Möglichkeit mehr das Ergebnis auszugleichen. Mit zwei Disqualifikationen und insgesamt acht Zeitstrafen, davon sechs in der zweiten Halbzeit spielten die Seesener fast immer in Unterzahl, obwohl das Spiel der beiden Mannschaften sehr fair geführt wurde. Bei den Zeitstrafen haben die Peiner Schiedsrichter, die das Spiel sonst souverän leiteten, leider nicht immer ein glückliches Händchen bewiesen, meinten die Seesener nach der Begegnung.

MTV Seesen: Jan Hendrik Alpert und Matthias Maibaum im Tor, Björn Torben Krause (3 Tore), Niklas Fleischmann (8), Jan Pümpel, Moritz Wagner, Max Anders (1), Patrick Belke (6), Jan-Niklas Liedtke (2), Florin Luca (4), Stefan Haasler (2) und Christoph Seidig.