Spiel, Satz und Sieg: TC-Mädels weiterhin in der Erfolgsspur

Der erfolgreiche Nachwuchs des TCSeesen. (Foto: bo)

Regionalmeisterschaften: Plätze eins bis drei und Nebenrundensieg gehen an den TC/ Celina Stubhan Gesamtzweite

Seesen (FE) „Spiel, Satz und Sieg“, diesen Satz konnten die vier TC-Nachwuchsmädels an den beiden vergangen Wochenenden wohl des Öfteren sagen, denn sie räumten sowohl bei den Regionalmeisterschaften, als auch bei dem letzten Challenger-Turnier der Serie die besten Preise ab.
Vor allem aber hinterließen die Mädels bei den Regionalmeisterschaften in Wolfenbüttel einen glänzenden Eindruck. Das Halbfinale der Altersklasse Juniorinnen U10 bestand nahezu komplett aus Seesenerinnen: Leonora Zimmermann, Celina und Ciara Stubhan. Eines der wohl spannendsten Matches in diesem Turnier lieferten sich Leonora und Celina. Bei einem Punktestand von 5:2 für Leonora im zweiten Satz wendete Celina das Spiel und erkämpfte sich nach diesem erstklassigen Kopf-an-Kopf-Rennen letztendlich den Sieg mit einem 6:1,7:5. Auch Ciara zeigte sich von ihrer besten Seite, überlag ihrer Gegnerin Madeline Fischer vom TC Salzgitter Bad in einem langen drei-Sätze-Match und sicherte sich mit einem 6:3, 4:6, 6:4 Sieg den Einzug ins Finale. Hier standen sich nun die beiden Schwestern gegenüber. Sie lieferten sich ein spannendes Duell mit vielen, exzellenten Ballwechseln in welchem Celina als Siegerin mit einem Endstand von 7:5, 6:2 hervorging und somit den Titel der Regionalmeisterin für sich gewann. Leonora gewann das Spiel um Platz drei gegen Ciaras vorherige Rivalin Madeline Fischer (3:6, 6:3, 10:8) während sich auch Catjana Stubhan im Finale der Nebenrunde gegen Elisa Klemm 6:3, 6:3 durchsetzte und den Heimweg als Nebenrundensiegerin antrat.
Die Erfolgssträhne der Seesener Mädchen hörte nicht auf, denn gleich am nächsten Wochenende stand der letzte Turniertag der Challenger-Turnierserie von Angelika Riban, bei dem sich der Nachwuchs regelmäßig beteiligte, in Osterode auf dem Terminkalender. Gemeldet waren alle drei Stubhan-Schwestern, die diesmal in derselben Gruppe an den Start gingen. Hier ging Platz zwei an Celina, Platz drei an Ciara und Platz vier an Catjana.
Einen weiteren, besonderen Erfolg durfte die frisch gebackene Regionalmeisterin Celina Stubhan feiern. Denn üblich bei Challenger-Turnieren ist es, dass nicht nur nach jedem einzelnen Tag die Sieger gekürt werden, sondern dass ein Gesamtsieger von den einzelnen Turnieren am Ende der Serie ermittelt wird. Celina Stubhan sicherte sich bei dieser Verleihung die Silbermedaille und wurde hiermit für ihre konstant gute Leistung belohnt.