"Sportliche Mädchen und Jungen sind noch nicht ausgestorben"

Sie könnten nun Seesens kommende Handballprofis weren. (Foto: Sander)

Kinder nutzten Ferienpassaktion zum Kennenlernen des Handballspiels

Seesen (hs). Die Mitglieder der Handballabteilung des MTV Seesen hatten auch in diesem Jahr wieder Kindern im Alter von acht bis zwölf Jahren das Angebot gemacht, ihnen im Rahmen der Ferienpassaktion das Handballspielen beizubringen. Von diesem Angebot wurde selbstverständlich auch wieder zahlreich Gebrauch gemacht.
Die Mädchen und Jungen waren am letzten Donnerstag in die große Sporthalle II im Schulzentrum gekommen und erhielten dort drei Stunden lang fachkundige Anleitung von Gesa, Sandra und An­dreas.
Sie lernten dabei „spielend“ dieses rasante Ballspiel kennen, welche Kreativität und Faszination von diesem Sport ausgeht. Ebenso erkannten sie, wie viel motorische Vielfalt er voraussetzt. Und sie probierten es natürlich auch selbst aus. Mit Spiel und Spaß wurden gemeinsam verschiedene Wurftechniken geübt, es wurden ein paar wichtige Regeln erklärt, und ihnen wurden auch Tricks gezeigt, die natürlich auch zu diesem temporeichen und temperamentvollen Spiel dazuge­hö­ren.
Dass sie an diesem Vormittag auch tatsächlich etwas gelernt hatten, stellten sie eindrucksvoll unter Beweis, als zum Schluss Mannschaften gebildet wurden und die „Roten“ gegen die „Weißen“ ein Spiel austrugen. Hier bewiesen sie alle recht eindrucksvoll, dass die ballverliebten und lauffreudigen Mädchen und Jungen doch noch nicht ausgestorben sind und sie im Verlauf eines Spieles auch einen Buff vertragen können. Und: Einige sehenswerte Treffer wurden dabei von den Kids auch „im Kasten versenkt“.