SV Neuwallmoden II und SV Harriehausen testen

Der SV Harriehausen I und die Reserve des SV Neuwallmoden II standen sich am Sonntag in Seesen gegenüber.

Nach Spielausfall: Vorbereitungskick auf dem Seesener Hartplatz an der Schildau endet 2:2-Unentschieden

Es ist ein Jammer! Die Fußballer der Region brennen auf den Start in die Rückrunde und müssen sich von Woche zu Woche vertrösten lassen. Auch am zurückliegenden Sonntag war an einen regulären Spielbetrieb nicht zu denken, und so hatten die Fußballkreise Nordharz, Hildesheim, Osterode und Northeim/Einbeck vorsorglich alle Partien abgesagt. Vereinzelt nutzten die Mannschaften den erneuten Spielausfall, um zu testen. So unter anderem der SV Neuwallmoden II (1. Nordharzklasse) und der SV Schwarz-Weiß Harriehausen aus der 1. Kreisklasse Northeim. Die beiden Mannschaften standen sich am Sonntagnachmittag auf dem Hartplatz an der Schildau gegenüber und trennten sich nach 90 Minuten leistungsgerecht mit einem 2:2-Unentschieden. Man merkte beiden Teams an, dass nach der langen Winterpause die spielerischen Elemente noch fehlten. Die von Charfi Mekadmi (Bornhausen) trainierten Harriehäuser erwischten den besseren Start und gingen durch einen Treffer von David Vantoch mit 1:0 in Führung. Diese sollte aber nicht lange Bestand haben, denn Marc Herbrügger konnte noch vor der Pause ausgleichen. Nach dem Wechsel war es René Oeltze, der den SVH erneut in Führung brachte. Doch abermals hatte der SV Neuwallmoden die passende Antwort, und glich durch ein Tor von Ozan Kapici zum 2:2 aus. In der Schlussphase hatte erneut René Oeltze den Siegtreffer auf dem Fuß, scheiterte aber aus kurzer Distanz, indem er den Ball über das Tor drosch. Bereits am Donnerstag, 21. März, steht an der Schildau der nächste Vergleich für den SV Harriehausen bevor. Dann empfängt der SV Union Seesen 03 die Gäste zum nächsten Testspiel. Anstoß der Partie ist um 18.30 Uhr. Und am nächsten Wochenende wollen die Kicker dann nach vielen Monaten Winterpause auch endlich wieder um Punkte in ihren jeweiligen Ligen spielen. Schaun mer mal, ob’s klappt!