SV Union Seesen muss am Sonntag nach Astfeld reisen

Der SV Union Seesen will nach der Niederlage gegen Jerstedt morgen in Astfeld punkten.

Kreisliga Goslar: Trainer Thomas Lewald richtet Appell an seine Mannschaft

Seesen (pe). Mit zwei Siegen in Folge ließ der MTV Astfeld zuletzt in der Kreisliga Goslar aufhorchen. Die Astfelder werden am Sonntag gegen den SV Union Seesen richtig zur Sache gehen, um sich mit einem weiteren Sieg in Richtung Tabellenmittelfeld abzusetzen. Zwischenzeitlich war der MTV schon auf den Abstiegsplätzen zu finden, hat sich aber mit den beiden letzten Siegen auf den 13. Tabellenplatz vorgearbeitet. Sollte dem MTV am Sonntag auf eigenem Platz ein Sieg gegen Union gelingen, dann würden die Hausherren mit den Gästen gleichziehen und ebenfalls 15 Punkte auf dem Konto haben.
Nach einem kleinen Zwischenhoch ist Union wieder abgesackt und hat zuletzt zwei bittere Niederlagen einstecken müssen. Diese Punktverluste sind besonders schmerzhaft, weil sie bei Mitkonkurrenten aus dem unteren Tabellenbereich eingefahren wurden, und Union es so versäumt hat, den Abstand zum Tabellenende zu vergrößern. Es sind genau sechs Punkte, die Union noch von einem Abstiegsplatz trennen. Da kann es nur darum gehen, am Sonntag beim MTV zu siegen. Dazu muss sich die Mannschaft von Union-Trainer Lewald aber mächtig steigern. Es geht nicht, dass nur der Gegner durch Körpersprache und Auftreten Willen und Entschlossenheit zeigt und Union nur mitspielt, ohne Akzente zu setzen. Das reicht nicht, und die gesamte Mannschaft ist am Sonntag von Beginn an gefordert, sich eigener Potenziale und Möglichkeiten zu besinnen und diese auch einzusetzen. Dass dazu eine erstklassige kämpferische Einstellung notwendig ist, dürfte selbstverständlich sein. Bei einigen Union-Akteuren ist nicht immer erkennbar, dass ihnen der Ernst der Lage bewusst ist. Man darf aber gewiss sein, dass Trainer Lewald am Sonntag für einen Bewusstseinswandel seiner Mannen sorgen wird.