SV Union Seesen will Anschluss halten

Kreisligist SVUnion will sich für die Nordharzliga qualifizieren. Soll das Vorhaben gelingen, müssen die Seesener noch eine Schippe drauflegen. (Foto: Kiehne)

Kreisliga Goslar: Am Sonntagvormittag Heimspiel gegen den FC Othfresen

Seesen (pe). Am Sonntag hat der SV Union Seesen die Möglichkeit, sich in Richtung Tabellenmittelfeld zu bewegen. Voraussetzung ist, dass die Seesener den FC Othfresen im Schildau-Stadion bezwingen und dann die Plätze in der Tabelle tauschen können. Die Gäste sind ganz schlecht gestartet, sie haben offensichtlich die Abgänge von Russo und Co. nicht so recht verkraftet. Ab und zu kommt aber ihr Routinier Kiegeland wieder zum Einsatz und dann ist Gefahr angesagt. Inzwischen hat sich der FC auf Platz 10 vorgekämpft und steht damit besser als Union.
Letzte Woche spielfrei, davor eine 1:3 Niederlage gegen den TSV Münchehof und davor ein 2:2 gegen den TSKV Goslar, gibt keine richtigen Aufschlüsse zum aktuellen Leistungsstand der Gäste. Das Unentschieden beim TSKV lässt allerdings aufhorchen, weil die Abwehr des FC offensichtlich in der Lage ist, auch angriffsstarke Gegner in Schach zu halten. Ob Union den FC-Sturm in den Griff bekommt, wird sich zeigen. Eine ähnlich schlechte Abwehrleistung wie gegen Oker kann man sich nicht noch einmal leisten. Es lief in Oker so gut wie nichts zusammen und man hatte Glück, am Ende wenigstens noch einen Punkt zu retten. Durch taktisches Fehlverhalten, aber auch individuelle Fehler haben die Unioner einen eigentlich sicheren Sieg verdaddelt. Am Sonntag muss Union siegen. Dazu muss das Abwehrverhalten der gesamten Mannschaft ein komplett Anderes werden.
Der FC ist immer in der Lage die Hausherren unter Druck zu setzen. Ruhe und Übersicht sind notwendig, damit die Seesener zu eigenen Möglichkeiten kommen. Wie das geht, hat man im Spiel gegen Oker auch gezeigt. Mit wenigen Spielzügen und guten Kombinationen kam man zum Torerfolg. Das klappte sehr gut, aber die fünf Gegentore durften einfach nicht fallen. Insofern ist klar, wo der Handlungsbedarf im Lange-Team liegt. Das Spiel beginnt um 11 Uhr.