SV Union Seesen will Fehlerquote reduzieren

Nach dem enttäuschenden Abschneiden in Kirchberg nun Testspiel gegen VfR Osterode II

Seesen (pe). Der Auftritt des SV Union Seesen im Rahmen der Kirchberger Sportwoche war nicht gerade berauschend. Alle drei Gruppenspiele gingen verloren, was in dieser Phase der Vorbereitung nicht ungewöhnlich ist. Allerdings war die eigene Fehlerquote im Spielaufbau so eklatant, dass dieses Manko schnellstens abgestellt werden muss. Am kommenden Samstag wird Trainer Klaus Lange sein Team deshalb um 18 Uhr auf eigenem Platz einem erneuten Test unterziehen. Mit dem VfR Osterode II treffen die Seesener auf einen Vertreter der Kreisliga Osterode. Die Gäste gehören dort zur Kategorie der stärkeren Mannschaften und profitieren ab und zu von Spielern aus der ersten Vertretung. Die Gäste gelten als technisch versiert und werden sicher mit jungen Talenten aufwarten, die sich für höhere Aufgaben empfehlen möchten.
Nach den inzwischen absolvierten Trainingseinheiten werden die Beine sicher noch schwer sein, aber das trifft auch für die Gäste aus Osterode zu. Trainer Lange kann gegen diesen recht starken Gegner sein Team in allen Variationen testen. Anders als in den Spielen im Rahmen der Sportwoche sollte Union darum bemüht sein, die eigene Fehlerquote im Spielaufbau möglichst gering zu halten. Im Abwehrverhalten war man zuletzt nicht entschlossen genug und das wurde gnadenlos bestraft. Gegen den VfR Osterode kann die Mannschaft zeigen, ob man aus den Fehlern gelernt hat.