SVBockenem 2007 erobert den Platz an der Sonne

1. Kreisklasse Hildesheim: Freude nach 2:0-Sieg über SGEitzum/Rheden/Brüggen / Abbruch bei der „Zweiten“

Perfekter Sonntag für den SVB 07: Im Spitzenspiel der 1. Kreisklasse konnte der bisher punktgleiche Tabellenführer SG Eitzum/Rheden/Brüggen mit 2:0 besiegt werden. Somit steht Bockenem nun seinerseits auf dem Platz an der Sonne. Zeitgleich ließ der Drittplatzierte SV Föhrste zwei Punkte in Groß Düngen liegen. Dementsprechend ausgelassen die Stimmung nach Spielende.

Bockenem (DH). Gute Bedingungen für ein Spitzenspiel: Bestes Fußballwetter, zahlreiche Zuschauer, die Gäs­te setzten sogar einen Fanbus ein, und diesmal auch ein anwesender Schiedsrichter (beim letzten Heimspiel verletzte sich dieser kurzfristig, sodass der Bockenemer Torsten Katze, der diesmal auch als Stadionsprecher eine gute Figur machte, einspringen musste). Dies nutzte zunächst vor allem der SV Bockenem. Von Beginn an setzten die Gastgeber den Gegner unter Druck, zwangen ihn dadurch fast ausschließlich mit langen Bällen zu operieren, die die sicher stehende Abwehr schnell wieder abfangen konnte. Nach vorne war Bockenem deutlich gefährlicher.
Die größte Chance in der Anfangsphase hatte Benjamin Sliski, der einen Kopfball an die Latte setzte. Der SVB spielte sehr konzentriert und ging in der 33. Minute verdient in Führung, Matthias Stielow traf per Kopf nach einer Freistoßflanke von Dardan Ramusa. Eitzum hatte in der 1. Hälfte nur wenige Torabschlüsse und war mehr und mehr mit sich selbst und dem gut pfeifenden Schiedsrichter beschäftigt.
In Abschnitt zwei wollten es die Gäste dagegen gleich besser machen. Sie griffen früher an und hatten mehr Ballbesitz. Trotzdem konnten sie sich nur selten gut in Szene setzen. Zu aufmerksam stand der SVB, der seinerseits immer mal wieder Konter spielte und somit Gefahr heraufbeschwor. Die Vorentscheidung fiel in der 71. Minute. Daniel Hinz flankte von links auf den eingewechselten Ilaz Veseli, der mit dem Kopf den Ball zum zweiten Mal im Eitzumer Netz versenkte. Anschließend wurde es nach mehreren Fouls von beiden Seiten etwas hektischer, doch der Unparteiische beruhigte die Akteure wieder, sodass es fast ohne Zwischenfälle dem Ende entgegenging. Die Ausnahme bildete ein gegnerischer Zuschauer, der kurz vor dem Abpfiff auf Anweisung des Schiedsrichters den Platz verlassen musste.
Dies trübte den verdienten Bockenemer Sieg aber nicht, die sich nun zwei Wochen von diesem hart erkämpften Erfolg erholen können. Am Osterwochenende hat der SVB zum ersten Mal seit Jahren keine Begegnung zu absolvieren und kann sich anschauen, was die Konkurrenz macht. Weiter geht es erst am 29. April. An diesem Freitagabend gilt es ab 19 Uhr beim TuSpo Lamspringe II den Sieg zu bestätigen und somit die Mission Aufstieg weiter voranzubringen.
Ärger gab es hingegen beim Spiel der zweiten Bockenemer Vertretung gegen den VfB Bodenburg III. Dieses musste kurz vor dem Ende beim Spielsand von 2:2 abgebrochen werden. Nach einem Elfmeterpfiff für den SVB weigerten sich einige Gästespieler weiter auf dem Platz zu bleiben, wodurch es zu Rangeleien auf dem Spielfeld kam. Als Ergebnis beendete der Schiedsrichter die Begegnung. Die Bockenemer Tore hatten zuvor Viktor Mihai und Michael Günther per Elfmeter erzielt. Am Ostersamstag tritt die „Zweite“ auf dem Wohldenberg gegen die dortige zweite Vertretung an. Anpfiff ist um 14 Uhr.