SV Union: Tennis-Herren 60 unterliegen im Topmatch

Verbandsklasse: Nach dem 1:5 gegen den TC SW Steterburg haben die Gäste den Staffelsieg und Aufstieg sicher

Am vergangenen Samstagnachmittag standen sich in der Tennishalle am Steinway-Park im Topspiel der Verbandsklasse der Herren 60 die bis dahin beiden ungeschlagenen und verlustpunktfreien Teams vom SV Union Seesen sowie TC SW Steterburg gegenüber. Die Voraussetzungen waren eindeutig. Bei einem Erfolg der Gäste aus dem Salzgittergebiet wäre ihnen der Staffelsieg, gleichzeitig verbunden mit dem Aufstieg in die Verbandsliga, nicht mehr zu nehmen. Auf der anderen Seite hätten die Harzstädter sich bei einem Sieg beziehungsweise Unentschieden weiterhin die Möglichkeit offen gelassen, selbst noch den Staffelsieg zu erringen. Aber leider konnte diese Chance von den Seesenern nicht genutzt werden; denn die Gäste gewannen dieses Topspiel am Ende verdient, aber sicherlich etwas zu hoch, mit 5:1-Matchpunkten.
Im Auftakteinzel standen sich zunächst die beiden an Nummer eins gesetzten Spieler gegenüber. Michael Keil konnte den hart umkämpften Satz eins etwas glücklich mit 7:5 zu seinen Gunsten entscheiden. Aber ab dem zweiten Satz schlichen sich bei ihm zahlreiche leichte Fehler ein und er verlor diesen mit 3:6. Auch im entscheidenden Match-Tiebreak hatte er nicht das nötige Fortune und unterlag mit 6:10. Ähnlich verlief die Begegnung von Mannschaftsführer Hans-Detlev Hölscher. Den ersten Satz entschied er mit 6:4 zu seinen Gunsten. Den zweiten Satz gab er dann klar mit 1:6 ab und im Match-Tiebreak zog er mit 4:10 ebenfalls den Kürzeren. Keine Chance hatte Frank Michael; denn er unterlag mit 3:6 und 1:6. Norbert Schweda zeigt abermals sein gewohntes Spiel und setzte sich verdient mit zweimal 6:4 durch. Durch diesen Erfolg blieb er bislang in allen fünf Einzel-Pflichtspielen in dieser Hallenrunde 2012/13 ungeschlagen.
Im ersten Doppel konnte die Kombination Frank Michael/Winfried Vollmann Satz eins mit 7:6 zu ihren Gunsten entscheiden. Doch danach lief nicht mehr allzuviel zusammen und der zweite Durchgang ging ganz souverän mit 6:2 an die Gäste. Auch im Match-Tiebreak konnten die Unioner das Steuer nicht mehr herumreißen und sie zogen hier eindeutig mit 2:10 den Kürzeren. Das zweite Doppel, das Duo Michael Keil/Hans-Detlev Hölscher unterlag nach einer schwachen Vorstellung mit 1:6 und 3:6.
Am Ende konnten die Seesener ihren Gästen aus Steterburg nur zum Staffelsieg beziehungsweise Aufstieg in die Verbandsliga gratulieren. Zum Ausklang der Winterrunde müssen die Sehusastädter am 6. Januar noch beim derzeitigen Tabellendritten SV GW Elliehausen antreten. In dieser Begegnung geht es dann um den zweiten Tabellenrang in dieser Verbandsklassenstaffel.