Tafo Zumeraij war mit vier Treffern am Sieg beteiligt

In Salzderhelden das halbe Dutzend voll gemacht

Harriehausen (ah). Auf dem schwer zu bespielenden Rasenplatz in Salzderhelden zeigte sich der SV Harriehausen durchgehend überlegen. Jedoch gelang es den Gästen nicht, konsequent ihre Chancen zu nutzen, um früh für klare Verhältnisse zu sorgen. So dauerte es bis zur 38. Minute, bis SV Top-Torjäger Zumeraij zur verdienten 1:0-Führung traf.
Zumeraij war es auch, der nach dem Pausentee die Führung auf 2:0 (58.) ausbaute.
Ab diesem Zeitpunkt schien der Wille der Gastgeber gebrochen, und die Harriehäuser kombinierten wie aus einem Guss. Zumeraij traf noch zwei weitere mal 3:0 (64.), 5:0 (79.), und auch Faruk Kerelleij 4:0 (67.) sowie René Oeltze 6:0 (80.) konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Alles in allem stellte der VfR Salzderhelden über die kompletten 90 Minuten keine ernsthafte Gefahr für die Mannschaft von Trainer Thomas Reese dar. Die Harriehäuser bewahren somit weiterhin ihre Chancen auf die vorderen Plätze.
SV Harriehausen: Arne Hoppmann, Frank Müller, Faruk Kerellej, Til Marris, René Oeltze (Hauke Aßmann), Sascha Reimann, Benjamin Stein (Dominik Wagner), Carsten Jessen, David Vantoch (Markus Schlange), Johannes Blei, Tafo Zumeraij
Die 2. Herren des SV Harriehausen musste beim Auswärtsspiel gegen TSV Elvershausen eine 0:3-Niederlage hinnehmen.