TC-Doppelteams sind in der Erfolgsspur

Oldies des Clubs von der Kurparkstraße gewannen Auftakt um die Doppel-Bezirskmeisterschaft

Zwei Siege fuhren die Oldies des Clubs von der Kurparkstraße zum Saisonauftakt der Punktspiele um die Doppel-Bezirksmannschaftsmeisterschaft der Senioren 60 + ein und können mit Zuversicht den nächsten beiden Heimbegegnungen gegen den Gandersheimer TC und VfR Weddel entgegensehen. Zum Auftakt der diesjährigen Doppel-Punktspielrunde empfingen die Mannschaft des TC Seesen das Wolfenbütteler Team des Lindener SV. Die Gäste erwiesen sich als recht spielstark; gingen doch zwei der vier Doppel über drei Sätze, ehe der 3:1 Heimsieg für die Platzherren feststand. Wagner/Voss siegten nach verlorenem ersten Durchgang letztlich 6:7; 6:0: und 10:8 im Tiebreak des Entscheidungssatzes im Spitzendoppel. Liebich/Blohm siegten sicher mit 6:3; 6:3 und holten den zweiten Punkt für die Hausherren.
In den Überkreuzspielen schlugen Wagner/Blohm ihre Gegner klar mit 6:2; 6:1. Schellmann/Liebich unterlagen 6:2; 3:6; 6:10 im Tiebreak und überließen den sympathischen Gästen den Ehrenpunkt beim letztlich klaren 3.1 Auftaktsieg.
In Schapen wollten die Hausherren das 2:2 Remis des Vorjahres in Seesen diesmal in einen Sieg umwandeln. Und die Gastgeber legten los wie die Feuerwehr; Wagner/Liebich verloren den ersten Durchgang mit 2:6 ebenso deutlich wie Schellmann/Blohm mit 1:6. Gerhard Wagner und Ulrich Liebich rissen sich nun zusammen und erzielten mit 6:3 den Satzausgleich; parallel dazu glichen Manfred Schellmann und Hanno Blohm mit 6:4 ebenfalls aus. Die Match-Tiebreaks brachten die Entscheidung für die Vorharzer. Wagner/Liebich mit 10:8 und Schellmann/Blohm mit 10:5 sicherten hier die 2:0 Führung.
In den zweiten Begegnungen sicherten Wagner/Bertram nach umkämpften ersten Satz letztlich deutlich mit 7:5; 6:2 den siegbringenden dritten Punkt. Schellmann/Blohm mussten der Hitze und dem langen ersten Match Tribut zollen und unterlagen knapp 4:6; 6:7.
Nach den spannenden Partien blieben beide Teams noch einige Stunden beisammen – zählt doch die Pflege der Gemütlichkeit hier ebenso zum Sport wie die Kämpfe um Punkte und Sätze sowie die Stopps und Lobs.