TC- Herren 30: Guter Einstieg in die Wintersaison

Seesen (FE). Die Wintersaison ist nun schon im vollen Gange und somit auch die Punktspielen. Im Vergleich zur letzten Winterrunde geht der TC Seesen nur noch mit einer Mannschaft an den Start: Die Herren Ü30. Wie auch auf dem Sandplatz werden die Seesener in der Oberliga angreifen. Zudem können sich Ulrich Günther, Jan Weißberg, Tobias Niesner, Steffen Rauch, Andre Bogdan, Marc Böttcher und Ulf Bruecke auf drei Neuzugänge freuen; David Plugge vom TC GW Herzberg, Thorsten Schmidt vom DHC Hannover und Malte Niesner aus der ersten Herren des eigenen Vereins, der nun seine erste Saison in der Herren 30 spielt, werden das Seesener Team mächtig unterstützen.
Schon mit insgesamt 2 Begegnungen hatten es die Oberligisten seit Beginn der Saison zu tun.
Ihr erstes Spiel gegen den TV Süd Bremen II lief reibungslos. 5:1 lautete der Endstand für die Heimmannschaft vom TC Seesen. Alle Einzel wurden ganz souverän gewonnen, wobei sich Malte Niesner als einziger auf ein Drei-Sätze-Match einließ (6:4, 1:6, 6:3). In den Doppeln siegte das Duo Niesner/Bogdan mit einem eindeutigen 6:2, 6:2, während Rauch/Plugge den einzigen Punkt an die Gäste aus Bremen vergaben. Sie verloren 4:6, 2:6.
Eine Woche später war das Glück dann doch nicht mehr auf der Seite der Harzer. Der Gegner vom SV Arnum wurde den Seesenern schon in der Sommersaison zum Verhängnis und auch in diesem Winter konnten sie sich als Gastmannschaft leider nicht durchsetzen. Die Heimmannschaft ließ dem TC in den Einzeln kaum eine Chance zu Punkten; Nur Ulrich Günther kam mit drei Sätzen an seinen Gegner ran und gab das Match leider trotzdem 7:6, 3:6 und 4:6 ab. In den Doppeln allerdings konnten Malte und Tobias Niesner mit einem 6:4, 6:4 den ersten und leider einzigen Punkt für den TC gewinnen. Günther/Weißberg unterlagen 4:6, 6:2. Am 20. November haben die Seesener ab12 Uhr Heimrecht gegen den TuS Wettbergen Hannover und hoffen hier auf einen Sieg. Dieses Wochenende sind die Oberligisten spielfrei und werden ihr Konditionstraining auf der Tanzfläche des Seesener Tennisballs absolvieren.