TC-Oldies machen Meisterschaft perfekt

Gerhard Wagner (links) und Wolfgang Bertram sorgten für den entscheidenden dritten Punkt. Foto: Hinz

Tennis: Nach 3:1-Erfolg über den Bovender SV sind die TC-Herren 60 vorzeitig Mannschafts-Bezirksmeister

Seesen. Die Herren 60 des TC Seesen haben es geschafft: Durch einen 3:1-Erfolg gegen den Bovender SV haben sie die Bezirks-Mannschaftsmeisterschaft vorzeitig für sich entscheiden.
Die Mannen um Kapitän Gerhard Wagner sahen nach dem klaren Auswärtssieg beim TSV Schapen dem Match gegen die Göttinger Vorortler trotz des verletzungsbedingten Ausfalls von Manfred Schellmann optimistisch entgegen, waren sich aber ihrer Sache doch nicht so recht sicher. Denn der Bovender SV war für die Senioren von der Kurparkstraße ein unbeschriebenes Blatt, nehmen die Gäste doch zum ersten Mal am Doppelwettbewerb des Bezirks teil.
Mit bisher drei Siegen und einer Niederlage hatte Bovenden durchaus noch Möglichkeiten, sich in der Tabelle ganz vorne zu platzieren und dem TC den angestrebten Titel wegzuschnappen. Dazu hätten sie aber in Seesen siegen müssen, um sich die Chancen auf den Gewinn zu erhalten. Und das Team des SV kam entsprechend aufgestellt und selbstbewusst an die Kurparkstraße.
Gerhard Wagner hatte sein Team wie immer vorher hoch motiviert und taktisch hervorragend eingestellt. Er selbst gewann das erste Doppel, diesmal mit Ulrich Liebich, gegen die spielstarken Peter van den Berg/Detlef Thormann nach teilweise starken Ballwechseln wie erwartet mit 6:4, 6:4. Beide hatten aber mehr zu kämpfen, als vorher gedacht. Lange Rallys und mutige Netzattacken kennzeichneten das Spiel. Parallel dazu lieferten Bertram/Blohm den Zuschauern einen wahren Krimi. Nach knappen 6:4 in Satz eins drehen die Uni-Städter Mandelt/Gerster das Match und entschieden den zweiten Durchgang deutlich mit 6:2 für sich. Nun musste der Match-Tiebreak die Entscheidung bringen. Und diesen gewannen die Hausherren letztlich glücklich aber verdient ganz knapp mit 15:13.
Mithin ergaben diese beiden Partien eine 2:0-„Halbzeitführung“, mit der die Hausherren beruhigter in die Kaffeepause gehen konnten als die Gäste. Gerhard Wagner nun mit Wolfgang Bertram ließen danach Helmstedt/Thormann keine Chancen. Sie präsentierten sich laufstärker, auch gedankenschneller, und setzten sich klar mit 6:1, 6:2 durch und bescherten die 3:0-Führung und somit den vorzeitigen Heimsieg für den TC Seesen.
Hanno Blohm, leicht behindert durch eine Schulterverletzung, nun mit Klaus Schneider hatten gegen van den Bergh/ Gerster nicht viel zu bestellen. Zuwenig Druck und keine Offensivaktionen der beiden machten es den Gästen leicht. Mit 6:2, 6:1 sicherten sie dem Bovender SV letztlich den Ehrenpunkt zum 3:1-Sieg für den TC Seesen.
Mit diesem fünften Sieg in Folge sicherten die Mannen um Gerhard Wagner vorzeitig den Staffelsieg und den Titel eines Mannschafts-Bezirksmeisters im Doppel der Herren 60. Selbst eine Niederlage im letzten Spiel in Helmstedt nächste Woche könnten sich die Oldies des TC Seesen leisten, wollen aber ihre makellose Serie möglichst beibehalten und fahren mit entsprechend breiter Brust zum dortigen HTV. bo