TC Seesen besiegt im Derby den SV Union mit 3:1

Die Senioren der Tennisabteilung des SV Union und TC Seesen lieferten sich teilweise spannende Matches auf der Anlage hinter den Schildausportplätzen.

Herren-Doppelmeisterschaften 60: Verdienter Erfolg der Tennisspieler von der Kurparkstraße

Seesen (ner). Am vergangenen Dienstag empfingen zum Auftakt der diesjährigen Vereins-Mannschaftmeisterschaften, Bezirk Braunschweig, im Doppel-Wettbewerb Herren 60 die Oldies von der unteren Schildau auf ihrer Anlage die Altersgenossen des TC Seesen von 1911 von der Kurparkstraße. Für die Gäste war es bereits die zweite Partie; denn im ersten Spiel fuhr der TC gegen den Lindener SV Sportfreunde bereits einen 3:1 Sieg ein.
Die Vorzeichen lagen eindeutig bei den Gästen; denn bereits im vergangenen Jahr landeten der TC einen klaren 4:0-Erfolg. Trotz dieser etwas ungleichen Voraussetzungen nahm der TC Seesen diese Aufgabe in keinster Weise auf die leichte Schulter; denn bekanntlich haben Lokalderbys oftmals ihre eigenen Gesetze. Im ersten Doppel trafen die Kombinationen Ernst Metje/Rolf Perbandt (Union) gegen das erste Doppel des TC mit Gerhard Wagner/Wolfgang Bertram an. Die Gäste von der Kurparkstraße waren vom ersten bis zum letzten Aufschlag hoch motiviert und konzentriert und ließen dem Unioner Duo überhaupt keine Chance; denn sie gewannen diese Partie ganz klar mit zweimal 6:0. Das zweite Doppel bestritten die Paarungen Willi Becker/Peter Schmidt (Union)) gegen Manfred Schellmann/Hanno Blohm (TC). In Satz eins waren die Gäste klar tonangebend und sicherten sich diesen ganz souverän mit 6:0. Der zweite Durchgang verlief relativ ausgeglichen, aber am Ende zogen die Unioner doch mit 4:6 den Kürzeren. Im dritten Doppel hatten die beiden Unioner Wolfgang Meyer/Claus Werner ebenfalls keine Chance gegen das Spitzendoppel vom TC Gerhard Wagner/Wolfgang Bertram. Auch hier erhielten die beiden Unioner eine „Tennislehrstunde“; denn sie unterlagen ebenfalls mit zweimal 0:6. Recht spannend, zumindest ab der zweiten Hälfte war dann das vierte und letzte Doppel. Hier trafen die Kombinationen Rolf Feyl/Wilfried Brunkhorst (Union) gegen Ulrich Liebich/Dr. Klaus Schneider (TC) aufeinander. Nach über einer Stunde stand hier, bei immer freundlicheren Temperaturen, erst der Sieger fest. Den ersten Satz gewannen die Unioner etwas überaschend eindeutig mit 6:1. Der zweite Durchgang war lange Zeit offen; denn die Gäste gingen mit 4:3 in Führung. Aber die Gastgeber kämpften sich in diesem Satz wieder zurück und gewannen am Ende etwas glücklich diesen zweiten Durchgang mit 6:4. Zieht man ein Fazit, so ist dieser 3:1-Sieg für den Club von der Kurparkstraße völlig verdient. Beide Teams waren sich aber einig, das teilweise guter Tennissport geboten wurde, und das im kommenden Jahr auf jeden Fall wieder an diesem Wettbewerb teilgenommen wird. Vielleicht überdenkt der eine oder andere ehemalige Tennisspieler im Seniorenbereich, der zu einer anderen Sportart abgewandert ist, wieder das „Racket“ in die Hand zu nehmen, und auch an dieser sehr interessanten Doppel-Mannschaftsmeisterschaft des Bezirkes Braunschweig teilzunehmen. Je mehr Vereine ihre Meldung abgeben um so interessanter wird dieser Doppelwettbewerb.