TC-Senioren kurz vor dem Titelgewinn

Tennis: Überraschend hoher 4:0-Sieg gegen den TSV Schapen

Nach dem Auswärtssieg beim Lindener SV fuhren die Senioren 60+ des TC Seesen optimistisch in den Braunschweiger Vorort Schapen zum dortigen TSV; eine Mannschaft, mit der die Vorharzer neben den Punktspielen auch weiteren freundschaftlichen Kontakt seit der Teilnahmen am „Jubiläums-Cup“ des TC pflegen.
Die Gastgeber überraschten bislang mit zwei Siegen über den höher eingeschätzten Goslarer TC und vor allem gegen den Helmstedter TV. Lediglich in Wolfenbüttel unterlag der TSV Schapen klar. Der Tennisclub Seesen hatte Hanno Blohm nach seinem Urlaub wieder an Bord und begannen in den Auftaktspielen mit abermals verändertem zweiten Doppel. Wie gegen Goslar standen Schellmann/Liebich den routinierten Schütze/Pniwczak gegenüber und gaben den ersten Satz mit 2:6 gegen die sicher wirkenden Gastgeber ab. Durchgang zwei entschieden die Seesener trotz einer Zerrung von Manfred Schellmann hart umkämpft mit 7:5 zum Satzausgleich. Und den entscheidenden Matchtiebreak gewannen die nun flugballsicheren Gäste aus dem Vorharz klar mit 10:4.
Parallel dazu gewannen Wagner/Bertram den ersten Satz im Schnelldurchgang mit 6:1. Böttcher/Plock wussten sich im zweiten Satz zu steigern; aber zu mehr als einem 3:6 reichte es gegen das Seesener Spitzendoppel nicht. Dieser Sieg brachte die sichere 2:0-„Halbzeitführung“ für die Senioren des TC. Bertram/Blohm ließen anschließend beim klaren 6:2; 6:4 gegen Schütze/Plock in der zweiten Runde nichts anbrennen und bescherten bereits den Gesamtsieg. Und auch Wagner/Schneider gewannen nach teilweise schönen Ballwechseln ziemlich klar mit 6:3; 6:3 über Horst Schmidt und Manfred Franke, wobei hier doch einigen Aufschlagspiele recht umkämpft waren.
Mit diesem in der Höhe etwas überraschenden Auswärtssieg festigten und bauten die Mannen um Gerhard Wagner die Tabellenführung weiter aus und unterstrichen ihre durchaus berechtigten Ambitionen auf den Staffelsieg. Die Oldies des TC Seesen erwarten im letzten Heimspiel am 28. August ab 10 Uhr auf eigener Anlage den Bovender SV. Hier wird dann wohl die Entscheidung um den Titel fallen. Schon ein Punkt reicht den Seesenern zum Titelgewinn.

1. TC Seesen 8:0 17:3
2. Goslarer TC 5:5 11:9
3. Bovender SV 4:2 8:4
4. Helmstedter TV 4:2 7:5
5. TSV Schapen 4:4 6:10
6. Lindener SV 3:9 8:16
7. Union Seesen 2:8 7:13