TC-Senioren nehmen an Meisterschaft für Doppel teil

Seesen (li.). Auch in diesem Jahr nehmen die Senioren 60+ des TC Seesen am Wettbewerb um die Vereins-Mannschaftsmeisterschaften für Doppel des Bezirks Braunschweig, die aus jeweils vier Doppelmatches besteht, teil. Nach dem Titelgewinn im Jahre 2010 sowie dem 2. Platz im Vorjahr hinter dem TV Vienenburg sind die Mannen von der Kurparkstraße gemeinsam mit dem TSV Schapen als Favoriten der Staffel anzusehen. Allerdings sind auch die anderen Teams nicht zu unterschätzen.
Zum Auftakt der Matches, die bis Ende August durchzuführen sind, empfangen die Oldies von der Kurparkstraße den Lindener SV und sollten sich hier durchaus auf eigener Anlage durchsetzen können. Gerhard Wagner, Manfred Schellmann, Wolfgang Bertram und Hanno Blohm sind dabei als die ersten Doppel sicherlich hoch motiviert. In der zweiten Runde treffen dann das erste auf das zweite sowie das zweite auf das erste Doppel in den Überkreuzspielen aufeinander. Hier werden abhängig vom Zwischenstand auch Ulrich Liebich, Dr. Klaus Schneider oder Ulrich Schöfer zum Einsatz kommen. Aber auch „Altmeister“ Willi Armbrecht brennt darauf, es den durchwegs jüngeren Gegnern noch zu zeigen.
Im zweiten Match müssen die TC-ler zum Derby an die untere Schildau zu den Tennisfreunden des SV Union reisen. Hier bleiben in Erwartung des gemeinsamen Zusammenseins sicherlich die Autos in der Garage; das Fahrrad ist angesagt. Im letzen Jahr gingen hier einige Begegnungen über drei Sätze und das Endergebnis war letztlich knapper als erwartet. Auch der SV Anker Gadenstedt aus dem Kreis Peine darf im nächsten Heimspiel nicht unterschätz werden, tat man sich dort im Vorjahr recht schwer.
Die Entscheidung um den Titel dürfte wohl in der letzten Begegnung beim TSV Schapen fallen. Von dort kehrte das Team des TC Seesen im Vorjahr mit einem Remis heim und muss diesmal bei einem angepeilten Sieg bestimmt alle Register ziehen. Aber die 60+ sind konditionell gut präperiert und werden zur Vorbereitung bestimmt noch das eine oder andere Freundschaftsmatch gegen den TSV Lutter oder den Gandersheimer TC bestreiten.
Übrigens: Das anlässlich des 100-jährigen Jubiläums auf eigener Anlage stattgefundene Doppelturnier fand bei den Gastvereinen solchen Anklang, dass die teilnehmenden Mannschaften übereinkamen, dieses zu einer ständigen Einrichtung mit wechselnden Ausrichtern um einen Wanderpokal zu initiieren. Hier sind die Nachbarn des SV Union Seesen bereits in der Planungs- und Vorbereitungsphase.
Die gesamte Crew des Tennis Clubs Seesen freut sich wieder auf die neue und sicherlich spannende Saison und heißt interessierte Tennisspieler bei den wöchentlichen Trainingsmatches auf der Anlage an der Kurparkstraße jederzeit herzlich willkommen.