TC-Senioren siegen mit 3:1 beim SV Anker Gadenstedt  

Tennis-Senioren weiter bei den Vereins-Doppelmeisterschaften aktiv

Seesen (F.E.) Zurzeit kämpfen die Senioren des TC Seesen – im Rahmen der Vereins-Doppelmeisterschaften – im Wochenrhythmus um Punkte. Dass die Staffel Herren 60 plus in diesem Jahr von der Leistungsstärke sehr ausgeglichen ist, mussten die Männer um Mannschaftskapitän Gerhard Wagner auch in Gadenstedt wieder feststellen. Das erste Doppel mit Gerhard Wagner und Wolfgang Bertram siegte im ersten, relativ ausgeglichenem Satz, mit 6:4, beide konnten dann aber im zweiten Satz mit 6:1 recht sicher ihre gewohnten Stärken ausspielen.
Die Gadenstedter hatten ihre Chancen in beiden Durchgängen mehr in den zweiten Doppeln gesehen. In einem völlig ausgeglichenen Match siegten hier aber letztendlich doch die an diesem Tage gut harmonierenden Seesener Ulli Liebich und Manfred Schellmann knapp mit 7:5 und 7:6. Ausschlaggebend waren neben dem Quäntchen Glück, die geringere Fehlerquote und bessere Konzentration der beiden Seesener in den jeweils spielentscheidenden Phasen.
Im dritten Doppel kam Dr. Klaus Schneider zu seinem zweiten Pflichtspieleinsatz für den TC und brachte durch solides und sicheres Grundlinienspiel seinen wie immer unermüdlich rackernden Partner Gerhard Wagner in gute Positionen. Mit einem nie ernsthaft gefährdeten 6:1 und 6:2 konnten beide den Seesener Gesamterfolg sichern. Auf spielerisch sehr ansehnlichem Niveau zeigten im vierten Doppel Wolfgang Bertram und Ulli Liebich eine starke Leistung und unterlagen gegen das neu formierte erste Doppel der Gadenstedter nach 4:6 und 7:6 etwas unglücklich erst im Match-Tie-Break.
Letztendlich waren in den teilweise hart umkämpften Paarungen viele Schweißtropfen geflossen, bevor Oberschiedsrichter Willi Armbrecht den Seesener 3:1-Sieg im Meldeformular protokollieren konnte. Beide Teams trafen sich anschließend in geselliger Runde beim gemeinsamen Grillen noch zum fachlichen Gedankenaustausch.
Die TC Senioren erwarten nun am Donnerstag, 4. August, um 10 Uhr auf eigener Anlage an der Kurparkstraße noch die Alterskameraden vom SV Union bevor es am 9. August im letzten Auswärtsspiel zum spielstarken TSV Schapen nach Braunschweig geht.