Tennis-Herren 60 des SV Union Seesen weiterhin in der Erfolgsspur

Verbandsklasse: Sehusastädter gewinnen beim MTV Stederdorf souverän mit 6:0

Auch in ihrem dritten Pflichtspiel der diesjährigen Hallenrunde zeigten sich die Senioren 60 der Tennisabteilung des SV Union Seesen von ihrer besten Seite. Im ersten Auswärtsspiel in der Verbandsklasse musste das Team um Mannschaftsführer Hans-Detlev Hölscher beim MTV Stederdorf, bei Peine, antreten. Die Sehusastädter boten abermals eine geschlossene Mannschaftsleistung und alle sechs eingesetzten Akteure sicherten am Ende einen völlig verdienten 6:0-Erfolg. Durch diesen abermaligen doppelten Punktgewinn rangieren die Unioner derzeit ungeschlagen mit 6:0-Matchpunkten auf Rang zwei in ihrer Verbandsklassen-Staffel.
Der an Nummer eins spielende Michael Keil machte es diesmal spannend. Nach einem klaren 6:0 im ersten Durchgang kam ein Durchhänger und den zweiten Satz gab er mit 3:6 überraschend ab. Im entscheidenden Match-Tiebreak setzte er sich aber schließlich verdient mit 10:8-Punkten durch. Henning Peters war wie gewohnt eine sichere Bank und gewann sein Einzel klar mit zweimal 6:1. Mannschaftsführer Hans-Detlev Hölscher sicherte sich Satz eins mit 6:4. Der zweite Durchgang verlief genau umgekehrt und mit 4:6 zog er den Kürzeren. Den anschließenden Match-Tiebreak konnte er aber dann ganz eindeutig mit 10:3 zu seinen Gunsten entscheiden. Im vierten und letzten Einzel zeigte Norbert Schweda sein gewohnt sicheres Spiel und siegte klar in zwei Sätzen mit 6:1 sowie 6:3.
Im ersten Doppel war das Seesener Duo Michael Keil/Henning Peters klar dominierend und gewann mit 6:3 und 6:0. Das letzte Doppel, die gut eingespielte Unioner Kombination Frank Michael/Winfried Vollmann machte es noch einmal spannend. Die Begegnung verlief über die gesamte Spieldauer auf Augenhöhe. Im ersten Durchgang hatten die Sehusastädter mit 4:6 das Nachsehen. Den zweiten Satz sicherten sie sich mit 6:4 zu ihren Gunsten. Im entscheidenden Match-Tiebreak hatten sie am Ende etwas glücklich mit 12:10 das bessere Ende für sich.
Bereits am kommenden Sonnabend müssen die Harzstädter abermals auswärts antreten. Dann steht ab 13 Uhr beim MTV Engelbostel-Schulenburg das vierte Pflichtspiel an. Die Gastgeber rangieren derzeit auf dem vierten Tabellenrang mit 3:3 Punkten.