Tennis-Herren 60 sichern sich die Vizemeisterschaft

Verbandsklasse: 3:3-Unentschieden im letzten Match gegen den Verfolger SV GW Elliehausen

Für die Herren 60 der Tennisabteilung des SV Union Seesen gab des diesmal zum Ausklang der Winterrunde 2012/13 ein Happy-End. Die Mannen um Mannschaftsführer Hans-Detlev Hölscher erreichten in ihrem sechsten und gleichzeitig letztem Punktspiel der diesjährigen Hallenrunde in der Göttinger Tennishalle gegen den ärgsten Verfolger in der Verbandsklassen-Staffel, den SV GW Elliehausen ein nicht mehr erhofftes 3:3-Unentschieden.
Nach den vier Einzelspielen schien bereits eine Vorentscheidung gefallen zu sein; denn drei Partien konnten die Gastgeber zu ihren Gunsten entscheiden. Aber in der Zusammensetzung der beiden Doppel hatten die Harzstädter ein glückliches Händchen und diese gingen dann schließlich nicht unverdient an die Seesener.
Im Auftakteinzel unterlag zunächst Michael Keil etwas unglücklich. Satz eins gab er mit 4:6 ab. Entscheidend war hier, dass er beim Stande von 4:4 im neunten Spiel zwar Vorteil hatte und bei einem etwas umstrittenen Ballwechsel den Ball nicht als Aus gab. Den zweiten Satz sicherte sich dann Seesens Nummer 1 nicht unverdient mit 6:4. Im entscheidenen Match-Tie-Break spielte Keil jedoch völlig indiskutabel und unterlag glatt mit 1:10.
Gerhard Wagner der sein erstes Einzel für sein Team bestritt, spulte sein gewohnt sicheres Spiel herunter und gewann in zwei Sätzen mit jeweils 6:3. Hans-Detlev Hölscher musste in seiner Begegnung die Überlegenheit seines Gegners anerkennen und und zog mit 1:6 und 3:6 den Kürzeren. Frank Michael hatte im ersten Satz große Schwierigkeiten und verlor diesen auch mit 1:6. Ab Satz zwei steigerte er sich erheblich und gewann nicht unverdient mit 6:4. Auch der entscheidende Match-Tie-Break war lange Zeit offen, aber am Ende setzte sich der Gastgeber mit 10:7 durch.
Das erste Doppel der Unioner bot eine vorzügliche Leistung. Obwohl das Duo Michael Keil/Gerhard Wagner noch nie zusammen gespielt haben, klappte fast alles und sie gewannen ihr Match völlig verdient mit 6:2 und 6:3. Nun musste die letzte Doppelpaarung die Entscheidung über die Vizemeisterschaft bringen. Die Kombination Frank Michael/Winfried Vollmann zeigten im ersten Satz eine starke Vorstellung und sicherten sich Satz eins ganz eindeutig und verdient mit 6:3. Der zweite Satz war wesentlich ausgeglichener und spannender. Erst im Tie-Break setzte sich das Unioner-Duo, wenn auch etwas glücklich, mit 7:6 durch.
Durch diesen Sieg sichern sich die Seesener hinter dem verlustpunktfreien Staffelsieger TC SW Steterburg die diesjährige Vizemeisterschaft in dieser Staffel. Neben den fünf vorstehend erwähnten Akteuren kamen noch Norbert Schweda und Henning Peters in der diesjährigen Winterrunde zum Einsatz und sorgten somit für dieses tolle Abschneiden in der Verbandsklasse.