Tennis-Senioren überraschen

4:2-Heimerfolg über den TSV Mörse / Sonnabend nach Salzgitter-Thiede

Für die Tennis-Herren 60 des SV Union Seesen 03 stand am letzten Sonnabend das zweite Punktspiel der Hallenrunde 2014/15 in der Verbandsliga an. In der hiesigen Tennishalle am Steinway-Kurpark empfingen die Vorharzstädter das Team vom TSV Mörse.

Als der letzte Ballwechsel im entscheidenden Doppel absolviert war, war auf Seiten der Seesener verständlicherweise die Freude groß. Die Kombination aus Union- und TC -Spielern hatte einen im Vorfeld nicht für möglich gehaltenen 4:2-Erfolg eingefahren.
Sämtliche vier Einzel wurden parallel gespielt. Zu Beginn sah es für die Gastgeber überhaupt nicht gut aus. Seesens Nummer eins Michael Keil unterlag gegen die Eins der Gäste eindeutig mit 3:6 und 0:6. Auch Mannschaftsführer Hans-Detlev Hölscher zog mit 1:6 sowie 2:6 den Kürzeren. Gerhard Wagner fand in der Anfangsphase noch nicht zu seinem sonst gewohnt sicheren Spiel. Im ersten Satz lag er bereits mit 1:4 zurück. Doch dann kam er immer besser in die Partie hinein und sicherte sich diesen Durchgang schließlich doch noch mit 6:4. Den zweiten Satz gewann er dann eindeutig mit 6:2. Henning Peters und sein Gegenüber schenkten sich nichts. Verbissen wurde um jeden Punkt gekämpft. Satz eins ging zunächst mit 7:6 an den Gast. Der zweite Durchgang verlief ähnlich spannend und Peters sicherte sich diesen knapp mit 7:5. Im entscheidenden Match-Tiebreak hatte der Unioner das bessere Ende für sich und setzte sich knapp mit 10:8 durch.
Nach diesem aus Seesener Sicht nicht erwarteten Zwischenstand von 2:2 motivierten sich die Gastgeber nochmals. Aber auch die Gäste aus dem Wolfsburger Vorort wollten unbedingt diese Partie noch zu ihren Gunsten entscheiden. Beide Doppel waren an Spannung kaum zu überbieten, und sämtliche Akteure boten hervorragenden Tennissport. Die Kombination Michael Keil/Gerhard Wagner spielte in der Anfangsphase noch etwas unkonzentriert und Satz eins ging mit 4:6 verloren. Den zweiten Durchgang sicherten sich die Gastgeber dann ganz souverän mit 6:0. Der entscheidende Match-Tiebreak ging schließlich mit 10:6 an die Sehusastädter.
Ähnlich verlief auch das entscheidende letzte Doppel. Das Duo Henning Peters/Winfried Vollmann gab den ersten Satz mit 4:6 ab. Der zweite Durchgang ging mit 7:5 an die Unioner. Den Match-Tiebreak entschieden die Sehusastädter dann ganz eindeutig mit 10:3 zu ihren Gunsten. Somit wurden nach der etwas unglücklichen Auftaktniederlage nunmehr die ersten doppelten Punkte durch diesen völlig unverwarteten Erfolg in der Verbandsliga eingefahren.
Am kommenden Sonnabend, 29. November, steht bereits das dritte Pflichtspiel an. Die Seesener reisen dann nach Salzgitter-Thiede und treffen in der dortigen Halle ab 13 Uhr auf das noch ungeschlagene Team vom TC SW Steterburg.