Tennisjugend startet in die Saison

Will Kracke und Jett Rüffer gewannen auf dem „Midcourt“ ihr Doppel, das reichte aber nicht mehr zum Punktgewinn.

Ausgeglichene Bilanz zum Auftakt

Von den zehn gemeldeten Jugend-Mannschaften des Tennis Clubs Seesen waren am ersten Spieltag bereits acht im Einsatz, wobei die Bilanz mit vier Siegen und vier Niederlagen ausgeglichen gestaltet werden konnte.

Die Bezirksliga-Junioren A des TC Seesen mussten zu ihrem ersten Saisonspiel zum TC GW Gifhorn reisen. Nico Fabiniak tat sich in seinem Match lange schwer, konnte aber letztendlich noch mit 12:10 im Match-Tiebreak des dritten Satzes gewinnen. Moritz Weißberg in seinem Einzel sowie das Doppel Fabiniak/ Weißberg gewannen dann aber ganz deutlich, sodass die Heimreise mit einem 3:0-Erfolg angetreten werden konnte.
Max Faulbaum und Tom Siedentopf, die Junioren C I des TC Seesen, waren gegen den TC Salzgitter-Bad chancenlos und unterlagen deutlich mit 0:3. Die Junioren C II hingegen konnten beim TK Goslar mit 3:0 gewinnen. Dabei mussten Leandro Schulz und Kilian Wagner jeweils nur im ersten Satz ihrer Einzel kämpfen. Das gemeinsame Doppel war dann mit 6:1 und 6:1 eine klare Sache. Ebenfalls siegreich waren die Junioren C III. Gegen den Gandersheimer TC musste sich nur Finn Bohnsack im Match-Tiebreak mit 5:10 geschlagen geben. Das zweite Einzel gewann Eric Bakker genauso in zwei Sätzen wie Finn Bohnsack und Lennart Stübig das abschließende Doppel.
Mit einer 1:2-Niederlage kehrten die Juniorinnen C vom TK Goslar heim. Den Punkt holte dabei Mia Schulz. Mia Hölscher und das Doppel Jaqueline Zozgornik und Caroline Prange verloren hingegen. Die Midcourt Mannschaft lag beim TC BW Salzgitter bereits nach den Einzeln von Sophie Zabska und Silas Bohnsack mit 0:2 zurück. Jett Rüffer und Will Kracke konnten bei ihrem klaren Erfolg im Doppel nur noch auf 1:2 verkürzen.
Emilia Schulz und Felix Krüger hatten im Kleinfeld U8 den TC BW Einbeck zu Gast. Nachdem sowohl die Einzel als auch das Doppel gewonnen worden waren, trennte man sich in den Motorik-Übungen mit 4:4. Im Endergebnis behielten damit die jüngsten Seesener Tenniscracks mit 16:4 die Oberhand.