Tolles Tunier beim TC Seesen

Seesen (FE). Ein rundum gelungenes Ereignis spielte sich jüngst auf der Tennisanlage des TC Seesen ab. Beim traditionellen Schleifchen-Turnier schien nicht nur die Sonne aus allen Knopflöchern, auch die Teilnehmerzahl sorgte für eine große Überraschung. Mit 30 Sportlern und den daraus folgenden 15 Doppelpaarungen wurden alle Rekorde gebrochen.
Nach einem Neuen, von Gerd Kolodziej aufgestellten Spielsystem, wurde zunächst in drei Gruppen eine Vorrunde gespielt, bei der jedes Team viermal die rote Asche betrat.
Anschließend spielten die drei Gruppen-Ersten den Turniersieg aus, wobei es durchweg spannende und zum Teil äußerst knappe Matches zu sehen gab.
Durchsetzen konnten sich das Duo Heidi Schweda und Horst Kolle vor Mareike Kolle und Roland Steinbach und Meike Jekel und Sascha Ja­cobs.
Aber auch am Ende der Tabelle wurde mächtig gekämpft, so dass schließlich das Team Frank Pobanz und Petra Killer die begehrte rote Laterne ihr eigen nennen durfte.
TC-Präsident Otto Jacobs, der als Turnierleiter tätig war, gratulierte den Siegern und Platzierten und freute sich über die rege Teilnahme am diesjährigen Schleifchenturnier.
Beim anschließenden „Spargel-satt-Essen“ – ausgerichtet von der Clubhauswartin Petra Möhle und Mitarbeitern – war die Stimmung ausgelassen und so lebhaft, dass die letzten Tennisbegeis­‚terten des TC Seesen erst spät in der Nacht ihren Heimweg antraten.