Trotz Leistungssteigerung verliert SV Union Auswärtsspiel klar

Kreisliga Goslar: TSKV Goslar spielt einen ungefährdeten 6:1-Heimsieg heraus / A-Jugend-Spieler mit guten Leistungen

Seesen (pe). Im Stile einer Spitzenmannschaft besiegte der TSKV Goslar den SV Union Seesen mit 6:1. Die Unioner mussten sich einem in allen Belangen überlegenen Gegner beugen. Es spricht aber für die Einstellung der Lange-Elf, dass sie sich nicht aufgab und beim Spielstand von 6:0 durch einen sehr schönen Treffer von Felix Klingebiel noch das 1:6 erzielte. Der TSKV nutzte vor allem Standardsituationen, um zu Toren zu kommen.
Union ging mit sehr defensiv ausgerichteter Aufstellung in die Begegnung und bot lediglich Timo Bull als einzige Sturmspitze auf. Bis zur 16. Minute ging die Taktik der Gäs­te auch auf; dann erzielte der TSKV aus stark abseitsverdächtiger Position das 1:0. In der 18. und 21. Minute waren es zwei Eckbälle, die von den TSKV-Angreifern gedankenschnell verwandelt wurden. Hier zeigte sich einmal mehr die Überlegenheit der Hausherren, die kurzen Prozess machten und eiskalt ihre Chan­cen nutzten.
Den spielerischen Möglichkeiten des TSKV konnte Union nur mit Kampf begegnen. Union-Torwart Harnisch hielt, was zu halten war, und auch die Abwehr um Libero Jens Grupe versuchte alles, um weitere Treffer zu verhindern. Recht ordentlich agierte dabei Artur Renner gegen TSKV-Angreifer Hoffmann, und auch Jesus del Pino machte Jashari das Leben recht schwer. Bis zum Pausenpfiff blieb es beim 3:0 für die Gastgeber. Obwohl Union sich vorgenommen hatte, im zweiten Durchgang möglichst lange ohne weiteren Gegentreffer auszukommen, kam der TSKV direkt nach dem Anpfiff zum 4:0. Ausnahmestürmer Jashari erhöhte in der 52. Minute sogar auf 5:0. Union machte die Räume noch enger, schaffte es ab und zu, eigene Angriffe zu starten.
Die konnten nichts einbringen, denn Timo Bull hatte stets mehrere Gegenspieler, die ihn stoppten. Bei einem Abwehrversuch holte Jens Grupe einen TSKV-Angreifer im Strafraum von den Beinen. Den fälligen Elfmeter verwandelte Hoffmann sicher zum 6:0 (60.). Den Rest der Spielzeit gestaltete der TSKV etwas verhaltener, blieb aber stets tonangebend. Bei einem derartigen Spielstand kann man auch völlig einbrechen. Das geschah nicht, weil die Lange-Elf sich wehrte.
In der 64. Minute startete Felix Klingebiel von der Mittellinie seinen Lauf auf das Goslarer Gehäuse und krönte diese Energieleistung mit einem sehr schönen Schuss ins lange Eck zum 1:6 (64.). Union hielt in der Folgezeit so gut es ging dagegen und verhinderte weitere Treffer. Es blieb bis zum Schluss bei diesem Spielstand.
Der SV Union war chancenlos, aber die Mannschaft präsentierte sich gegenüber dem Rammelsberg-Spiel verbessert. Union-Trainer Klaus Lange hatte mit Marvin Borchers und Macel Galuschke zwei A-Jugendspieler in seiner Anfangsformation. Sie machten ihre Sache recht ordentlich und bieten Alternativen für die kommenden schweren Spiele.


SV Union Seesen: Dominik Harnisch, Artur Renner, Jesus del Pino, Jens Grupe, Marcel Galuschke, Michael Sattler, Felix Klingebiel, Alexander Jus­tus, Michael Sattler, Marvin Borchers (67. Felix Pinkert) Cristian Mediavilla (85. Christian Bär).