TSV Herrhausen siegt 4:2 trotz neun Ausfällen

Nachdem das erste Spiel der neuen Saison für den TSV Herrhausen ausfiel, da der SV Union Seesen II seine Meldung zurückzog, stand am letzten Wochenende endlich das Auftaktspiel für den TSVHerrhausen auf dem Plan. Der Gegner war die Reserve des TSKV Goslar. An diesem regnerischen Sonntag hatten sich die Schwarz-Weißen trotz vieler Ausfälle (neun Spieler) einiges vorgenommen. Die Mannschaft von Trainer Klaus Schultze gewann schließlich verdient mit 4:2 auf des Gegners Platz.
Der Führungstreffer gelang dem TSV in der 26. Spielminute, als der Keeper des TSKV Goslar einen Fernschuss von Marius Koch nicht festhalten konnte und der Ball schließlich ins Tor rollte. Dem TSKV gelang dann kurz vor der Halbzeitpause nach einer Ecke der zwischenzeitige Ausgleich.
Auch im zweiten Durchgang gab es wenig Ansehnliches; erst in der 61. Minute verwandelte Thorsten Weikert (TSV) einen direkten Freistoß zur erneuten Führung. Diese konnte der TSV in der 78. Minute ausbauen, als Matze Siegert nach schöner Vorarbeit den Ball klasse auf Paule Hagendorf abspielte und dieser locker zum 3:1 einschob. Das vierte Tor für den TSV Herrhausen fiel nur kurze Zeit später, als Mauricio König den Ball von der Strafraumgrenze aus ins die untere Torecke des TSKV einnetzte.
Nachdem die Partie schon entschieden war, taten beide Mannschaften nicht mehr viel. Kurz vor Schluss gab es noch einen Foulelfmeter für den TSKV, der zum 2:4-Endstand verwandelt wurde.