Ü40-Senioren des SV Union Seesen ziehen in die nächste Pokalrunde ein

Krombacher-Kreispokal: 9:1-Heimerfolg über die SGBredelem-Jerstedt / Rainer Franke erzielt einen lupenreinen Hattrick

In der zweiten Runde des Krombacher-Kreispokals hatten die Ü40-Senioren des SV Union Seesen 03 am Dienstagabend Heimrecht gegen die SG Bredelem-Jerstedt. Nach dem 5:1-Erfolg in der ersten Runde gegen den SV Hahndorf gingen die Unioner voller Optimismus in die Partie. Gleich in den ersten Minuten zeigte sich, dass die Hausherren in Sachen Laufbereitschaft, Kombinationsfußball und Spritzigkeit den Gästen überlegen waren. Während die Defensive sehr sicher stand rollte Angriff auf Angriff in Richtung Gästetor. Und auch bereits in der 3. Spielminute durften die Unioner zum ersten Mal jubeln, denn Uwe Meierdierks traf zur 1:0-Führung.
Durch diese Führung noch weiter angestachelt gingen die Sehusa-Städter weiterhin konzentriert zur Sache. Sicher und unheimlich flüssig lief der Ball durch die eigenen Reihen und immer wieder wurde dann der Ball in die Nahtstellen der Gästeabwehr gespielt, so dass es zu weiteren Torchancen auf Seiten des SV Union kam. Aber der Gästetorwart der SG Bredelem-Jerstedt zeigte durchweg starke Paraden und verhinderte zunächst einen höheren Rückstand. Auf der anderen Seite erlebte Union-Torhüter Holger Schandert in seinem ersten Pflichtspiel seit mehr als 20 Jahren einen sehr ruhigen Abend.
Wer geglaubt hatte, dass der SV Union in seinem Bestreben etwas nachlassen würde, der sah sich getäuscht. Immer wieder wurde der Ball von Ralf Hartung, Uwe Weper oder Neuzugang Rainer Franke klug und schnell vor das Tor gespielt. Aber einzelne Spieler besonders hervorzuheben, wäre den anderen Spielern gegenüber unfair. Alle Aktiven spielten mit großer Sicherheit und so gab es zwangsläufig eine Fülle von weiteren Chancen.
Zwischen der 11. und 15. Spielminute schraubten Rainer Franke, Uwe Meierdierks und Uwe Weper das Ergebnis auf 4:0. Vorausgegangen waren jeweils sehenswerte Kombinationen bis direkt vor das Tor des Gästekeepers. Bis dato waren die Gäste noch nicht ein einziges Mal gefährlich vor das Tor der Unioner gekommen. Dass sich bei der Spielweise und der hohen Führung des SV Union dann auch einmal kleine Fehler einschleichen können, zeigte sich in den nächsten Minuten. Zunächst traf ein Gästespieler aus spitzem Winkel lediglich die Querlatte des Union-Tores. Nur wenige Minuten später enteilte ein anderer Spieler der SG Bredelem-Jerstedt nach einem Steilpass allen Unionern und lief allein auf das Tor der Platzherren zu. Sicher konnte er den Ball dann am Keeper vorbei im Gehäuse unterbringen und damit auf 1:4 verkürzen. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.
Im zweiten Spielabschnitt änderte sich das Bild nicht. Wer geglaubt hatte, dass die Unioner auf Grund des hohen Tempos irgendwann ein wenig zurückhaltender zu Werke gehen würden, sah sich getäuscht. Weiter wurden die Gäste in die Abwehr gedrängt und weitere Torchancen folgten im Minutentakt.
Thorsten Lehnhoff konnte in der 34. Minute auf 5:1 erhöhen und danach war es Rainer Franke, der binnen weniger Minuten mit einem lupenreinen Hattrick das Ergebnis auf 8:1 in die Höhe schraubte. Den Schlusspunkt der Partie setzte Michael Röttger, der zum Endstand von 9:1 traf. Gegen Ende des Spiels durfte sich auch Holger Schandert im Union-Tor noch zweimal am Spiel beteiligen, indem er zwei Schüsse der Gäste parierte. Ansonsten zeichneten sich Michael Sonnenberg, Gianni Basile, Uwe Meierdierks und Thorsten Lehnhoff ein ums andere Mal durch konsequente Abwehrarbeit aus.
Zu erwähnen bleibt noch, dass Schiedsrichter Jürgen Dietrich keinerlei Mühe mit der Leitung der Partie hatte. Beide Mannschaften gingen äußerst fair zu Werke. Mit diesem hohen Erfolg zogen die Ü40-Senioren des SV Union Seesen 03 sicher in die nächste Runde des Kreispokals ein.

SVUnion Seesen 03: Holger Schandert, Ralf Hartung, Thorsten Lehnhoff, Gianni Basile, Rainer Franke, Michael Sonnenberg, Michael Röttger, Uwe Weper und Uwe Meierdierks.