Überraschungssieg für die MTV-Basketballer

Der Auftakt ist geschafft. In der Bezirksklasse Basketball Göttingen konnte die 1. Herrenmannschaft des MTV trotz schlechten Spiels gegen den Einbecker SV mit 72:52 auswärts gewinnen. Erst im vierten Viertel zündete der Turbo und das MTV-Team konnte bis zum Schlusspfiff noch auf 20 Punkte davon ziehen.

Ein „Sensationssieg“ gelang anschließend in Göttingen gegen den SC Weende. Obwohl das ganze Spiel über zurückliegend, in der 36. Minute immer noch mit 55:62 Punkten, kam es in der letzten Sekunde des Spiels dann, im Basketball allerdings nicht ganz unüblich, zum „Showdown“. Seesen hatte den Ausgleich zum 65:65 geschafft und hatte nun, bei nur noch einer verbleibenden Sekunde auf der Spieluhr, Einwurf an der Mittellinie. Diesen führte Marc André Jäger zu Topscorer Sadrick Gomez Stevens aus. Erst beim Fangen des Balles auf dem Feld beginnt die Sekundenfrist. Gomez Stevens dreht sich blitzschnell um und wirft. Der Drei-Punkteversuch senkt sich langsam in seiner Flugkurve und findet sein Ziel sauber in der Netzreuse. Ein so genannter „Buzzerbeater“, ein Wurf zum Sieg in letzter Sekunde. Trotz Protesten von Weende wegen fehlerhaft bedienter „Shotclock“ des eigenen Kampfgerichts gab der Schiri den Sieg mit 68:65 an Seesen. Es läuft zwar noch ein schriftlicher Protest der Gastgeber, aller Erfahrung nach wird dieser aber ins Leere laufen. Am Sonnabend, 25. Oktober, 15 Uhr, geht es zuhause in Halle 3 im Schulzentrum zur Sache – und wieder gegen den SC Weende. Ein sehr spannendes, kampfbetontes Spiel, welches man sich nicht entgehen lassen sollte, wird erwartet.