Union-Senioren verlieren Heimspiel gegen TSV Schapen

Trotz einer Leistungssteigerung kassiert die Herren 60 eine 0:4-Niederlage

Seesen (ner). In ihrem letzten Heimspiel der diesjährigen Sandplatzsaison im Doppel-Wettbewerb der Herren 60 um die Vereinsmeisterschaften 2011 hatten die Unioner am letzten Donnerstag den TSV Schapen an der unteren Schildau zu Gast. Wie in der Vorschau bereits angekündigt, waren die Unioner nur krasser Außenseiter; denn die Gäste haben bislang noch kein Match verloren. Dieser Favoritenrolle wurden die Gäste am Ende auch gerecht; denn sie gewannen diese Begegnung, wenn auch etwas zu hoch, schließlich mit 4:0 Matchpunkten. Aufgrund einer Verletzung beziehungsweise urlaubsbedingt standen Claus Werner sowie Ernst Metje nicht zur Verfügung. So mussten die Gastgeber ihre eingespielten Doppel umstellen. Das 1. Doppel spielte in der Besetzung Rolf Feyl/Peter Schmidt. In der Anfangsphase traten Verständigungsschwierigkeiten auf; denn Satz eins wurde mit 3:6 abgegeben. Der zweite Satz ging dann völlig verdient mit 6:1 an die Seesener. Aber wie bereits des Öfteren, ging der entscheidende Match-Tiebreak am Ende mit 7:10 an den Gast. Das 2. Doppel, die Kombination Günter Altenhoff/Rolf Perbandt, verlor recht unglücklich mit zweimal 4:6. Das Duo Wolfgang Meyer/Rolf Perbandt schlug sich im ersten Satz recht achtbar. Nach einer 5:4-Führung und einem Satzball gab man Satz eins am Ende im Tiebreak noch mit 6:7 ab. Damit war die Gegenwehr auf Seiten der Unioner auch gebrochen; denn der zweite Durchgang ging eindeutig mit 6:1 an die Gäste. Im letzten Doppel unterlagen Rolf Feyl/Peter Schmidt mit 3:6 und 4:6. Zieht man ein Fazit so boten die Unioner in dieser Partie zwar ihre beste Saisonleistung, aber am Ende sprang doch nichts Zählbares heraus.
Zum Ausklang dieser Doppelrunde müssen die Unioner am Donnerstag, 4. August, um 10 Uhr, bei ihren Alterskameraden vom TC Seesen von 1911 an der Kurparkstraße antreten.