Unions 1. Herren erfolgreich beim 5. Oberharzer Sparkassen-Cup 2013

In der 67. Minute erzielt Andre Galuska mit einem Gewaltschuss aus gut 10 Metern den 4:4 Ausgleichstreffer.
 
Die neuen Unioner müssen sich erst noch finden. Neun Neuzugänge hat Union zu verzeichnen. Vier standen in Zellerfeld bereits zum ersten Mal auf dem Platz. Zwei davon reihten sich gleich in die Torchützenliste ein.

Als Ersatz für den MTV Goslar bezwang der SV Union Seesen den FC Zellerfeld II mit 12:11 n.E. (4:4).

Kurzfristig erreichte den Trainer der Unioner der Hilferuf vom FC Zellerfeld. Bei der Sportwoche in Zellerfeld hatte der MTV Goslar wegen personeller Probleme das Turnier abgebrochen und es fehlte damit der Gegner für das Platzierungsspiel vom FC Zellerfeld II. Trotz immer noch andauernder Urlaubsausfälle bei den Unionern sagte Trainer Ditmar Hahn spontan zu. Im Gegensatz zu den Seesener Stadtmeisterschaften hatte der Trainer mittlerweile einen kleinen Kader zusammen. Es sollte für die Unioner das erste Vorbereitungsspiel für die neue Saison sein. Eine gute Gelegenheit für den Seesener Coach unter Wettkampfbedingungen einige Spieler zu testen. Auf holprigem harten Hartplatzgrund und heißen Temperaturen kein leichtes Unterfangen für die noch nicht eingespielte Mannschaft aus Seesen. Dennoch fand die Mannschaft in der ersten Halbzeit ins Spiel und ging durch die Tore von Neuzugang Bastian Lindner und Jonas Schnelle mit 2:0 in Führung. Zwei vergebene Großchancen hätten noch in der ersten Hälfte alles klar machen können, doch statt selber die Führung auszubauen, kassierte man kurz vorm Seitenwechsel durch einen Sonntagsschuss von Ben Osei-Kwame den Anschlusstreffer zum 2:1. Ben Osei-Kwame aus der 1. Mannschaft der Zellerfelder war der auffälligste Spieler der Heimmannschaft. In der Pause wechselten die Unioner munter durch. Nach einer Gelb-Roten Karte für Union wegen „Meckerns“ verschlechterte sich die Situation deutlich. Zu Zehnt geriet Union 2:4 in Rückstand. Der Trainer reagierte und wechselte den bis dahin grandios spielenden Libero der Unioner Abdullah Ramzi (Neuzugang) in die Spitze. Nur zwei Minuten später verkürzte er auf 4:3. In der 67. Minute erlöste Andre Galuska mit seinem Tor die mitgereisten Unionfans. Mit dem Unentschieden war man wieder sichtlich zufrieden, auch wenn man gern in Unterzahl noch nachgesetzt hätte. Da es sich um ein Platzierungsspiel handelte, musste ein Elfmeterschießen den Gewinner der Partie ermitteln. Selbstbewusst versenkten die Unioner alle Ihre Schüsse im Netz, bis ein Lattentreffer der Zellerfelder das Spiel zu Gunsten der Unioner entschied. Ü40-Torwart Thomas Chromik vertrat die beiden fehlenden Torhüter von Union Ali Salman und Miguel Lopez auf Augenhöhe. „Es hat sich heute gezeigt wo wir stehen, noch ganz weit am Anfang. Uns bleiben noch gut zwei Wochen Zeit um aus den vielen Individualisten eine Mannschaft zu formen. Den Urlaubern wie Jesus, Marcell, Patrick und auch den jungen Neuzugängen Tom und Ronny bleibt nach der Urlaubsrückkehr kaum Zeit für eine gute Vorbereitung. Die müssen gleich von 0 auf 100 gehen.“, resümiert Union Trainer Ditmar Hahn. Erst zum Pokalspiel am 4.8. gegen den VfB Dörnten II wird die Mannschaft komplett sein. Am 18.8. folgt dann schon das erste schwere Heimspiel gegen den SC 18 Harlingerode, der bereits jetzt als Favorit für einen Aufstiegsplatz gehandelt werden.

Die Übersicht der Torschützen:
SV Union Seesen - FC Zellerfeld II 12:11 n. E. (4:4)*
Tore: 1:0 (4.) Bastian Lindner, 2:0 (28.) Jonas Schnelle, 2:1 (35.) Osei-Kwame, 2:2 (46.) Bentaleb, 2:3 (51.) Osei-Kwame, 2:4 (52.) Bentaleb, 3:4 (57.) Abdullah Ramzi, 4:4 (67.) Andre Galuska