Unions F2-Junioren bleiben auch im dritten Punktspiel ungeschlagen

F2-Junioren beim Spiel gegen den MTV-Bornhausen: Andries Nieboer, Tristan Mediavilla, Vinzent Herzog, Jona Peckhaus, Marcell Holz, Emilian Birkner, Marino Röttger, Justin Bock, Moritz Balleininger und Mahmut Catli. Trainer: Frank Helfensteller.

Zwei Spiele innerhalb von vier Tagen und das dritte Punktspiel in der jungen Saison reichen den F2-Junioren für eine makellose Start-Bilanz. Drei Spiele, drei Siege und nur ein Tor fehlt auf den Tabellenführer.

Bereits am letzten Freitag traf die Mannschaft um Kapitän Tristan Mediavilla in Seesen auf den SV Braunlage. Die Unioner konnten an diesem Tag aus dem Vollen schöpfen, weil alle Spieler zur Verfügung standen. Trainer Frank Helfensteller machte vor Spielbeginn noch einmal deutlich, welche Stärken die Seesener auszeichnen und dass sie diese auch einsetzen müssen. Wie sich später herausstellten sollte folgten die Spieler den Worten des Trainers. Mit Spielbeginn nahmen die Unioner gleich das Heft in die Hand und setzten die Gäste unter Druck. Braunlage reiste als Tabellenführer nach Seesen und das war Ansporn genug für die „Helfensteller-Truppe“. Die Gastgeber kamen bereits in den ersten Minuten zu zahlreichen Torchancen, die sie jedoch ungenutzten verstreichen ließen. In der 10. Minute war es dann endlich so weit, die Unioner gingen hochverdient mit 1:0 in Führung. Danach war für die Seesener das Eis gebrochen und sie spielten die Gäste förmlich an die Wand. Der Ball lief, alle Pässe kamen an und die Mini-Kicker nahmen das Spiel an. Zur Freude des Trainers und der Zuschauer erhöhte Moritz Balleiniger in der 16. Minute zum 2:0 Halbzeitstand. Der zweite Spielabschnitt knüpfte nahtlos an die erste Hälfte an. Zwangsläufig folgte das 3:0 durch Moritz Balleiniger und kurz vor Schluss auch noch das 4:0.
Am Dienstag folgte nun das zweite Punktspiel innerhalb von nur vier Tagen. Es sind also nicht nur die hochbezahlten Profis, die kurze Spielwochen über sich ergehen lassen müssen. Das Lokalderby gegen den MTV Bornhausen war ein Nachholspiel. Die erste Partie musste bei strömendem Regen abgebrochen werden. An jenem Tag hatten die Bornhäuser noch die Nase vorn. Am Dienstag dann, ein völlig neues Spiel. Hochmotiviert gingen die Schützlinge von Trainer Frank Helfensteller ins Spiel. Von Spielbegin an dominierten die Seesener das Geschehen auf dem Platz und ließen sich in diesem Derby nicht die Butter vom Brot nehmen. Die sichtlich nervös gestarteten Bornhäuser konnten den Angriffswellen der Seesener nichts entgegen setzten und verloren deutlich mit 5 : 0. Für den SV-Union trafen Moritz Balleininger (2), Mahmut Catli (2) und Marcel Holz (1). Nach nun drei Spielen und 9 Punkten, bei einem Torverhältnis von 18:2 Toren, kann man mehr als zufrieden sein und kickte sich zusätzlich damit an die Tabellenspitze. Wenn etwas zu bemängeln blieb, dann war es die Ausbeute der vielen Torchancen. Trainer, Eltern und Zuschauer gingen nach Spielende wohl mehr als zufrieden nach Hause.

Für den SV Union aktiv waren: Andries Nieboer, Justin Bock, Jona Peckhaus, Moritz Balleininger, Tristan Mediavilla, Emilian Birkner, Louis Probst, Vinzent Herzog, Marino Röttger, Mahmut Catli und Marcell Holz.