VfL Seesen: Ü40 gewinnt mit 3:1

Erfolg gegen Wolfshagen

Seesen (UK). Einen verdienten 3:1-Erfolg konnten die Ü 40-Senioren des VfL Seesen in ihrem Heimspiel gegen den TSV Wolfshagen einfahren. Unter der souveränen Leitung des „Schiedsrichter-Urgesteins“ Helmut Meiritz vom FC Rhüden entwickelte sich von Beginn an eine flotte Partie an der Kurparkstraße, bei der die Platzherren zunächst tonangebend waren. So dauerte es auch nicht lange bis Lutz Fränkel einen Eckball von Uwe Klingemann per Kopf zur 1:0-Führung ins Netz bugsierte. Allein Fränkel hätte dann in der ersten Viertelstunde der Partie noch drei weitere Treffer erzielen müssen, doch der gegnerische Keeper war einfach nicht zu bezwingen. Nach einigen Wechseln bei den Lila-Weißen verflachte die Begegnung etwas und nach einem schnellen Angriff trafen die Gäste kurz vor dem Seitenwechsel aus heiterem Himmel zum 1:1-Unentschieden. In der zweiten Spielhälfte kam von den Gästen dann aber nicht mehr viel und die Platzherren agierten wieder besser und setzten den TSV in seiner Spielhälfte fest. Die Folge waren zwei weitere Treffer durch Lutz Fränkel, der zunächst eine Vorlage von Uwe Klingemann verwerten konnte und danach per Drehschuss aus der Distanz erfolgreich war. Das Ergebnis war für den TSV Wolfshagen sehr schmeichelhaft da die Oldies der Lila-Weißen bei einer besseren Chancenverwertung durchaus höher hätten gewinnen können. Die beiden nächsten Partien haben es für die VfLer dann in sich. Zunächst muss man am kommenden Freitag bei der SG Bornhausen/ Engelade antreten und eine Woche später steht das Stadtduell gegen den SV Union Seesen auf dem Programm.

VfL Seesen: Thomas Chromik, Thomas Kratzberg, Werner Born, Rolf Henze, Uwe Klingemann, Heiko Lietz, Lutz Fränkel, Markus Wolny, Tomasz Wolny und Reinhard Klages.