Vier Gesamtsieger für den MTV Seesen

Der MTV Seesen stellt vier Gesamtsieger in der Rangliste der niedersächsischen Orientierungsläufer, von links: Theo Hennseler, Birte Friedrichs, Meike Hennseler und Lina Buchberger.

Orientierungslauf: In der Rangliste der niedersächsischen Läufer stehen vier Seesener ganz oben

Mit den Landesmeisterschaften über die Ultralangdistanz bei Diekholzen im Hildesheimer Wald beendeten die niedersächsischen Orientierungsläufer ihre diesjährige Saison. Zugleich wurde in den letzten Kategorien nun auch die Landesrangliste 2014 entschieden. Der MTV Seesen stellt in diesem Jahr vier Ranglistensieger, die sich jedoch schon vor dem abschließenden Lauf ihren Gesamtsieg gesichert hatten.

Mit einem Massenstart wurden die Teilnehmer bei herrlichstem Herbstwetter in den noch sehr feuchten und mit viel Unterbewuchs versehenen Wald geschickt. Trotz der sehr langen Strecken entschieden aber teilweise erst die Routen zu den letzten Posten über den Sieg. Nicht so bei Birte Friedrichs, die, letztmalig in der D16 laufend, sich bereits bis zum ersten Posten von ihren Konkurrentinnen abgesetzt hatte und nach 7,9 Kilometer Luftlinie mit deutlichem Vorsprung dem Ziel und einem weiteren Landestitel entgegenstrebte. Ganz anders der Verlauf in der D14 – die beiden stärksten niedersächsischen Läuferinnen in dieser Kategorie, Meike Hennseler und Pia Buchholz (MTK Bad Harzburg) konnten sich das ganze Rennen über 5,4 Kilometer nicht voneinander absetzen und so entschied Meike den Zielsprint mit einer Sekunde Vorsprung für sich.
Das Rennen in den Klassen D12 und H12, das nicht im Massenstart, sondern mit normalem Zeitstart durchgeführt wurde, nahm wegen eines fehlenden Postens einen kuriosen Verlauf. Dennoch blieben beide Titel beim MTV Seesen. War der Sieg von Lina Buchberger durchaus zu erwarten, so stellte der Sieg ihres Bruders Till, der als jüngster Teilnehmer in der H12 am Start war, nach einem Superlauf doch eine große Überraschung dar. Die Bronzemedaille in dieser Kategorie erlief sich Aaron Wandelt, ebenso wie Martin Hennseler in der H40 und Gottfried Labuhn in der H45. Zudem wurde Irene Buchberger in der D19k Vierte.
Mit jeweils vier Landesranglistensiegern waren 2014 der OLV Uslar und des MTV Seesen am erfolgreichsten. Für die vier Siege sorgten Birte Friedrichs (D18), Meike Hennseler (D14), Lina Buchberger (D12) und Theo Hennseler (H12). Als Zweite werden Aaron Wandelt (H12) und Martin Hennseler (H40) geführt. Erfreulich sind auch die Plätze sechs und sieben von Till Buchberger und Julius Wandelt in der H12 sowie vier und fünf von Christian Buchberger und René Wandelt in der H45 beziehungsweise Rang vier von Irene Buchberger in der D19k, jeweils in ihrer ersten Wettkampfsaison. Erwähnenswert ist noch, dass zwei weitere Aushängeschilder des MTV Seesen, Bjarne Friedrichs und Ole Hennseler, zwar die Läufe, bei denen sie angetreten waren, klar gewonnen hatten, jedoch nicht auf genügend Wettkämpfe kamen, um sich vorn platzieren zu können.