Vier Siege für die MTV-Oler

Der vorletzte von acht Landesranglistenläufen der Saison führte die niedersächsischen Orientierungsläufer in die Rehburger Berge unweit des Steinhuder Meeres.

In dem an seiner Ostflanke durchaus steilen und ansonsten von Relikten einer früheren Bergbautätigkeit und sehr viel Unterbewuchs geprägte Waldstück fand ein Lauf über die Mitteldistanz statt. Die MTV-OLer überzeugten erneut mit vier Tagessiegen und weiteren guten Platzierungen.
Eine Woche nach seinem überragenden Sieg in Liebenburg distanzierte Bjarne Friedrichs die Konkurrenz erneut überaus deutlich und stellte eine Woche vor den deutschen Titelkämpfen seine gute Verfassung unter Beweis. Für die weiteren Siege sorgten in ebenfalls überlegener Manier die jungen Damen: Birte Friedrichs in der D-18, Meike Hennseler in der D-14 und Lina Buchberger in der D-12. Alle drei sicherten sich damit bereits vorzeitig den Gewinn der diesjährigen Landesrangliste in ihren Kategorien.
Während Christian Buchberger (H45) sowie Ulrike und Detlev Friedrichs ihre Hoffnungen auf bessere Platzierungen in Dickichten begraben mussten, gefielen einmal mehr die Youngster in der H-12. Mit soliden Läufen landeten Aaron Wandelt und der leicht lädierte Theo Hennseler auf den Rängen zwei und drei. Für eine Riesenüberraschung hätte um ein Haar der jüngste Teilnehmer im Feld gesorgt, denn bis zum vorletzten Posten lag in den Zwischenzeiten der neunjährige Till Buchberger in Front, ehe er den letzten Posten ungefähr hundert Meter zu früh suchte und dabei so viel Zeit verlor, dass er auf den fünften Platz unmittelbar vor seinem Vereinskameraden Julius Wandelt zurückfiel. Für Theo reichte es aber ebenfalls für den vorzeitigen Ranglistengewinn.