Volleyballerinnen des MTVSeesen bezwingen den Meister

Die Volleyballerinnen des MTVSeesen. (Foto: Sander)

MTV Braunschweig III 3:0 und VSG Stederdorf/Wipshausen 3:1 besiegt / Neues Team soll gemeldet werden

Seesen (kk). Die Damenmannschaft der Volleyballabteilung des MTV Seesen hatte jetzt ihre letzten beiden Saisonspiele in heimischer Halle auszutragen. Im Anschluss an das erste Spiel gegen den MTV Braunschweig III, das souverän 3:0 (25:23, 25:12, 25:19) gewonnen wurde, ging es im zweiten Spiel gegen den Tabellenführer ans Netz. Hier hatten die Damen noch eine Rechnung offen, da das Hinspiel gegen den VSG Stederdorf/Wipshausen denkbar knapp im Tie-Break 2:3 verloren wurde.
Die MTV-Damen konnten Bestbesetzung und mit vielen Auswechselmöglichkeiten antreten und gingen daher hochmotiviert in dieses Match. Nachdem sich die Damen um Kapitän Elaine Kuckelkorn die ersten beiden Sätze durch gutes Zusammenspiel, harte Aufschläge und platzierte Angriffe erkämpft hatten (25:21 und 26:24), brachte Trainer Andreas Kuckelkorn ganz im Sinne der Nachwuchsförderung im dritten Satz vier Jungspielerinnen aufs Feld. Auch diese schlugen sich gegen die sicheren Meister dieser Saison hervorragend, verloren den Satz aber leider mit 21:25 Punkten.
Im vierten Satz starteten dann wieder die routinierteren Spielerinnen und konnten diesen für sich entscheiden (25:21). Hiermit gewannen die Seesener Volleyballerinnen auch ihr zweites Spiel an diesem letzten Spieltag der Saison und beglichen so die offene Rechnung.
Es ist angedacht zur kommenden Saison zwei Damenteams zu melden. Die Mannschaft würde sich also über Zuwachs sehr freuen. Eine Teambesprechung hierzu findet am 22. März um 17.30 Uhr in der Schildberghalle in Seesen statt und interessierte Neu-, Quer- und Wiedereinsteiger sind herzlich eingeladen daran teil zu nehmen oder anderweitig mit dem Team Kontakt aufzunehmen.

MTV Seesen: Nicole Faulhaber, Barbara Szafranski, Frauke Mandel, Erika Benner, Anneli Kettmann, Franziska Cichon, Isabell Hoffmann, Angela Schmidt, Luisa Tappe, Elaine Kuckelkorn, Rebekka Schmidt, Manja Schmidt, Melina Knorre und Katharina Ziese-Kubon.