Vor dem Regen kapituliert

Juniorcoach Kevin Rudolph mit seinen Schützlingen Niklas Martin (links) und Hagen Leopold.

Bogenschießen: Landesmeisterschaft am zweiten Tag abgebrochen / Hagen Leopold siegt, Niklas Martin Zweiter

Aufgrund der zirka 600 Teilnehmer bei einer Bogensportlandesmeisterschaft finden diese Wettkämpfe stets über das Wochenende verteilt statt. So auch die diesjährige Landesmeisterschaft in Salzgitter-Leben­stedt.

Begonnen haben die Blankbogenschützen des SV Union Seesen am Samstagvormittag mit Christian Rudolph (Platz 15), Ralf Brenning (Platz 19) und Christian Rogall (Platz 21) bei herrlichem Wetter und nur leichten Windböen. Das Treppchen war für die Unionsschützen weit entfernt, dennoch waren alle mit ihrer Leistung und einer Platzierung im Mittelfeld bei 34 gestarteten Schützen zufrieden.
Am Nachmittag starteten dann die amtierenden Landesmeister Niklas Martin (Schüler-Compound) und Landesrekordler und Meister Hagen Leopold (Jugendklasse-Compound). Beide, von Christian und Kevin Rudolph betreut, schossen einen sauberen Durchgang und wurden mit Platz 2 und 594 Ring (Niklas Martin) beziehungsweise Platz 1 Hagen Leopold) mit 611 Ring belohnt. Obwohl Hagen einen mäßigen ersten Durchgang schoss und in der Pause durch Trainer Christian Rudolph „motiviert“ werden musste, zeigte er im zweiten Durchgang eine hervorragende Leistung. Erst nach dem Auszählen der Zehner, da er ringgleich mit dem Zweitplatzierten war, wurde Hagen letztlich als Landesmeister ermittelt.

Den Beitrag in voller Länge können sie in der Ausgabe von Freitag, 24. Juli nachlesen.