Weibliche C-Jugend feiert Vizemeisterschaft

Die weibliche B-Jugend des MTV Seesen kam zu einem verdienten 26:21-Heimerfolg über die SG Ilsede-Adenstedt. (Foto: Jung)

Handball im MTV Seesen: Auch die B-Juniorinnen klettern in der Tabelle nach oben

Seesen (AB). Während die weibliche B-Jugend am Ende der Saison nach einer spannenden Partie noch einen Platz in der Tabelle nach oben klettern konnte, feierte die weibliche C-Jugend sogar die Vizemeisterschaft.

Weibliche Jugend B – SG Ilsede-Adenstedt 26:21


Mit einer spannenden Partie und einem gelungenen Saisonabschluss verabschiedeten sich die B-Mädels mit einem Sieg im letzen Heimspiel. Gegen die Mannschaft aus Ilsede hatten die Seesenerinnen noch eine Rechnung offen, denn im Hinspiel mussten die MTVerinnen trotz spielerischer Überlegenheit mit einer Niederlage im Gepäck nach Hause fahren. Wie schon so oft, waren wieder etliche C-Jugendliche mit von der Partie, doch in dieser Aufstellung hatte sich die Mannschaft schon prima eingespielt. So prägte vor allem C-Spielerin Fabienne Engel während der ersten Halbzeit das Spiel der Heimsieben, indem sie den Ball im Angriff schnell vorantrieb und in der Defensive die bis dahin stärkste Spielerin der Gäste in Schach halten konnte. Leider kamen die Gegner durch zu spätes Agieren der Seesener Abwehr viel zu oft zum Torerfolg, so dass die Gastgeber mehrmals einen Vier-Tore-Rückstand aufholen mussten, und man mit einem 13:14 in die Halbzeitpause ging. Nach taktischen Anweisungen in der Kabine durch das Trainergespann Dörrie/Brandt konnten die Mädels ab Beginn der zweiten Spielhälfte endlich überzeugen. Im Angriff gelangen Karoline Schilling und Imke Fleischmann wichtige Treffer, und man konnte sich gegen Ende der Spielzeit durch schnelle Konter und tolle Abspiele am Kreis auch mit einigen Toren absetzten. Der Kampfgeist brachte den Mädels am Ende den Sieg, und einziges Manko an diesem Tag blieben die acht Fehlversuche am Siebenmeterpunkt. Mit diesem Ergebnis konnten die Seesenerinnen in der Tabelle einen Platz nach oben klettern und belegen im Endclassement nun Rang vier. Am kommenden Sonntag, um 17 Uhr, findet für die B-Mädchen noch ein Play-Off- Spiel statt gegen den ebenfalls Viertplatzierten, die HSG Schladen/ Hornburg aus der Staffel Mitte /Ost.


MTV Seesen: Regina Tibelius im Tor, Karoline Schilling (11), Paulina Renneberg (2), Ann-Kathrin Zeleny (1), Katharina Mehrkens, Imke Fleischmann (8), Clara Dröge, Fabienne Engel (2), Ayla Schwarz (2) und Daria Tappe.

Weibliche C-Jugend – JSG Braunschweig 25:14

Mit diesem Sieg gegen den Viertplatzierten der Regionsliga Mitte/Süd haben sich die C-Mädchen des MTV Seesen nach einer überragenden Saison mit kleinem Kader verdient den Vizemeister-Titel erkämpft. Die Heimsieben ließ von Beginn an nichts anbrennen und wies die Gäste gleich nach Spielanpfiff in die Schranken. Die Seesenerinnen nutzten die in dieser Jugend gespielte offensive Deckung und setzten sich in direkten Eins-gegen- Eins Situationen sicher durch. Hier waren es Imke Fleischmann und Nadine Probst, die ihre körperliche Überlegenheit ausspielten und gemeinsam mit 18 Treffern erfolgreich waren. Daria Tappe gelangen schöne Treffer von der Linksaußenposition, und Fabienne Engel rackerte unermüdlich in der Rückraummitte. Auf Torhüteirn Clara Dröge war wieder einmal Verlass, und mit tollen Paraden bei schon sicher geglaubten Treffern der Gegner zeigte sie blitzschnelle Reaktionen und hielt ihre Mannschaft damit weiter deutlich in Front. Eine kurze Schwächephase Mitte der zweiten Spielhälfte brachte die Gäste noch einmal näher heran, doch an der deutlichen Überlegenheit der Seesenerinnen war nicht zu rütteln.

MTV Seesen: Clara Dröge im Tor, Nadine Probst, Imke Fleischmann, Fabienne Engel, Ayla Schwarz, Daria Tappe, Manel Mekadmi, Laura Omiecina und Samantha Stumpf.

Mit dem guten Abschneiden der beiden Mädchenteams verabschiedet sich das Trainergespann Anke Brandt und Miriam Dörrie nach mehreren Jahren erfolgreicher Arbeit aus dem Punktspielgeschehen, und beide freuen sich, dass die bisherigen Trainer der männlichen A-Jugend, Arndt Fleischmann und Bernd Phillips, sich bereit erklärt haben, die Verantwortung für die Mädchen in der kommenden Saison zu übernehmen.