Wieder Bundesligastimmung

Handball: Damen des MTV Seesen empfangen am 25. Mai Bundesligist Buxtehuder SV

Nachdem die Herren des MTV Seesen im vergangenen Jubiläumsjahr den Bundesligist TBV Lemgo in der Seesener Sporthalle begrüßen durften, sind nun auch die Damen an der Reihe. Der Abteilung gelang es, den zweitplatzierten und Mitfavorit für den Deutschen Meisterschaftstitel Buxtehuder SV für ein Werbespiel am Sonnabend, 25. Mai, nach Seesen zu holen. Die frischgebackenen Seesener Pokalsiegerinnen freuen sich auf die Begegnung mit der Spitzenmannschaft, in der unter anderem Isabel Klein, die Ehefrau des Kieler- und Nationalspielers Dominik Klein und viele weitere Nationalspielerinnen mit von der Partie sind. Zudem ist die Mannschaft bereits für das Final Four um den DHB-Pokal qualifiziert. Somit ist in der Seesener Halle im Mai erneut Handball vom Feinsten angesagt.
Als kleine Einstimmung auf das Bundesligafieber bietet der MTV am Sonnabend, 11. Mai, eine Fahrt nach Hannover zum Vorrundenspiel der weiblichen A-Jugend zur deutschen Meisterschaft HSG Badenstedt gegen den TV Hüttenberg und zum nachfolgenden Bundesligaspiel Recken Hannover gegen den SC Magdeburg an. Für die Fahrt kann man sich bereits beim nächsten Punktspieltag, der am Sonntag, 7. April, stattfindet, anmelden. Die Kosten betragen 20 Euro für Erwachsene und 15 Euro für Kinder und Jugendliche.
Nebenbei gibt es an diesem Spieltag gleich drei Seniorenspiele zu sehen Den Anfang macht die Damenreserve in der Regionsklasse gegen den auf Platz neun positionierten FC Viktoria Thiede II um 13 Uhr. Insgesamt stehen dem MTV noch vier Begegnungen bevor, welche den sicheren fünften Tabellenrang aller Voraussicht nach nicht gefährden werden.
Im Anschluss empfangen die 1. Damen die HF Helmstedt/ Büddenstedt. Sie befinden sich momentan in der heißen Schlussphase und haben auf dem dritten Platz immer noch die Chance auf einen Aufstiegsplatz in die Landesliga. Um sich die Aufstiegsoption offen zu halten, zählt jeder Punkt in den noch ausstehenden vier Saisonspielen der Regionsoberliga. Auch die Herren befinden sich in der entscheidenden Phase. Aktuell besetzen sie punktgleich mit dem TSV Timmerlah den zweiten Rang der Liga und können mit einem Sieg gegen das Schlusslicht MTV Immendorf, das sie am 7. April um 17 Uhr begrüßen, auf den ersten Platz rutschen und damit ihre Aufstiegsposition festigen.
Für die Mannschaften des MTV Seesen steht also einiges auf dem Spiel, weswegen sie sich über jeden einzelnen lautstarken Unterstützer auf der Zuschauertribüne freuen. Denn wie immer sind Handballfans in der Halle II der St. Annenstraße herzlich willkommen.