„Wir bewegen was in Seesen“ ist keine leere Worthülse

Das Saxophon-Quintett des Sinf. Blasorchesters
 
Alle Jugendsportabzeichen-Absolventen. (Foto: Sander)
 
Geehrte Erwachsene bis Gold 10.

Sportabzeichenverleihung beim MTV Seesen im besonderen Rahmen / 118 Erwachsene, 113 Kinder und 18 Familien erfolgreich

Das Jahr 2012 war für den MTV Seesen das Jahr des 150-jährigen Bestehens und damit ein ganz besonderes Jubiläum. Vielleicht war ja auch dieses sich jetzt seinem Ende zuneigende Jahr 2012 eines der wichtigsten Jahre im Leben dieses großen Breitensportvereins, auf das die „MTVer“ mit Stolz zurückblicken können.
Denn viele über das ganze Jahr hinweg durchgeführte Groß- und Kleinveranstaltungen und natürlich die Festwoche legen eindrücklich Zeugnis davon ab, dass der Jubiläums-Slogan: „Wir bewegen was in Seesen“ keine leere Worthülse ist.
Mit berechtigtem Stolz können auch die Sportabzeichenprüferinnen und -prüfer um Dorothea Ehrhorn auf ihr erzieltes Ergebnis zurückblicken, waren es doch immerhin 118 Erwachsene, 113 Kinder und Jugendliche sowie 18 Familien, die im Laufe des Jubiläumsjahres beim MTV sich unter ihrer Mitwirkung an der „Olympiade des kleinen Mannes“ beteiligten, die erforderlichen sportlichen Übungen erfüllten und am vergangenen Sonnabend im Rahmen einer besonderen Veranstaltung ihre Urkunden und Abzeichen entgegennehmen konnten.
Um die erbrachten Leistungen auch in das für sie richtige Licht rückenzukönnen, wurde mit dem Saal des Bürgerhauses ganz bewusst ein besonderer Rahmen für die Verleihung der Sportabzeichen gewählt.
Hier war es zunächst Vereinsvorsitzender Kai Labenski, der sich im vollbesetzten Bürgerhaus-Saal hocherfreut über dieses tolle erzielte Ergebnis zeigte und in seinen Ausführungen der Hoffnung Ausdruck verlieh, dass im nächsten Jahr wieder mit einem derartigen Ergebnis aufgewartet werden kann. Dann war es Dorothea Ehrhorn, die ihren Dank an „ihre“ Prüferinnen und Prüfer aussprach – an liebe Menschen, die uneigennützig und ehrenamtlich Jahr für Jahr bei Wind und Wetter auf der Harzkampfbahn oder an anderen Abnahmeorten bereitstehen, wenn Absolventen laufen, springen, radfahren oder walken wollen.
Danach war es an Ingrid Rangius, die zu Ehrenden nach vorne zu bitten, wo Kai Labenski, Dorothea Ehrhorn und Günter Frieb die Lorbeeren austeilten.
Und hier nun ein Blick in die lange Ergebnisliste: Jugend-Bronze: Baran Güner, Jonas Rennspieß, Adrian Noji, Hendrik Noji, Nocolas Noji, Max Kroeschell, Lena Preuß, Anna Preuß, Jan Bebenroth, Justin Plath, Henrik Haschke, Robin Unger, Jan Schandert, Tristan Schilling, Astan Gayip, Till Feuerhahn, Moussa Omeirat, Retwan Delfi, Kevin van Endl, Till Sydekum, Nicolas Funk, Maximilian Pankov, Nicola Pankov, Elia Wuttke, Ajla Babic, Felix Gohlke, Nils Köhler, Sophie Weber, Nick Etzrodt, Paulina Birkner, Emily Halex, Kevin Ehrlich, Lina Buchberger, Lennart Knorre, Paul Eckert, Niklas Martin, Tobias Wolf, Lucas Stock, Josephine Morsch, Robert Menzel, Artur Grabo, Luca Braunschweig, Lennart Suhling, Andreas Maiwald, Nieke Kühne, Silas Pallinger, Jeslo Kandel, Imke Knagge, Laurin Miehe, Melissa Blaubach, Lara-Celine Bangert, Luc Gerlach.
Das in diesem Jahr so viele Jugendsportabzeichen verleihen werden konnten, ist dem Verdienst von Katrin Mittendorf-Oberbeck und Tanja Ehrhorn zuzuschreiben. Beide haben Mitschülerinnen und Mitschüler ihrer Kinder aus zwei Schulklassen zur Teilnahme am Sportabzeichen motivieren können!
Jugend-Silber: Jonas Mandel, Julius Wandelt, Ann Sophie Steinhoff, Theo Hennseler, Kevin Kuver, Tobias Gädicke, Leon Steinhoff, Moritz Jonas Weißberg, Marcello Stromboli, Justus Sander. – Jugend-Gold: Sophie Pätzold, Carolin Bernsdorf, Lion Bernsdorf, Lorenz Oberbeck, Aaron Wandelt, Tim Steinhoff, Ilse Bakker, Marvin Dahl, Maurice Dahl, Hendrik Stoeck, Katharina Probst, Sina Lippke, Jannis Lippke, André Haas, Marius Uhde. – Jugend-Gold-4: Annabelle Mittendorf, Joost Bakker, Marion Flügge, Philipp Mayer, Torben Mandel, Jacob Frömke, Leonora Zimmermann, Lukas Ehrhorn. – Jugend-Gold-5: Eric Alberti, Luis Alberti, Marian Lüders, Melina Ternedde, Malte Brackmann, Thore Brackmann, Valentin Miehe, Hannah Feix, Catalina Dirks, Felix Frömke, Elisabeth Frömke, Jonas Brunswig, Ole Hennseler, Lennart Fuchs. – Jugend-Gold-6: Jelka Oberbeck, Annika Opfermann, Marina Müller. – Jugend-Gold-7: Rebecca Mittendorf, Dorian Lüders, Svenje Börker, Katalina Miehe. – Jugend-Gold-8: Jacob Henniges, Birte Friedrichs. – Jugend-Gold-9: Robin Gerlach, Lena Feix. – Jugend-Gold-11: Jonas Tünnermann. – Familien mit drei Angehörigen: Ingrid, Niklas und Annika Opfermann; Daniela, Hannah und Lena Feix; Brigitte, Hartmut und Marlon Flügge; Andreas, Jelka und Lorenz Oberbeck; Rudolf, Joost und Ilse Bakker; Ingo, Jacob und Elisabeth Frömke; Andrian, Hendrik und Nicolas Noji; Marvin, Maurice Dahl und Manfred Tilch; Iris, Theo und Ole Hennseler, Erika, Eckard und Till Sydekumm; Dirk, Robin und Luc Gerlach. – Familien mit vier Angehörigen: Gudrun, Dirk, Jonas und Felix Tünnermann; Katrin Mittendorf-Oberbeck, Albert, Annabelle und Rebecca-Christina Mittendorf; Ulrike Schüttrump-Miehe, Katalina, Valentin und Laurin Miehe; Frauke, Uwe, Torben und Jonas Mandel; Jutta, Kai, Carolin und Lion Bernsdorf; Simone, Olaf, Luis und Eric Alberti; Heike, Peter, Malte und Thore Brackmann. – Erwachsene: Bronze: Annette Funk, Heinrich Berkhoff, Erich Schlag, Nils Müller. – Wiederholung-Bronze: Iris Hennseler, Ingo Frömke, Felix Tünnermann, Simone Alberti. – Silber: Renate Wolf, Jutta Bernsdorf, Kai Bernsdorf, Manfred Brunkau, Rudolf Bakker; Manfred Golgath. – Wiederholung Silber: Olaf Alberti, Andrea Fiebig, Paul Rochel. – Gold: Heike Brackmann, Klaus Werner, Dirk Gerlach. – 6 x Gold: Edda Lenhardt, Albert Mittendorf, Hans-Joachim Gericke, Ulrike Schüttrumpf-Miehe. – 7 x Gold: Horst Braun, Katrin Mittendorf-Oberbeck, Jügen Boos, Andreas Oberbeck, Carola Lohmann, Peter Brackmann. – 8 x Gold: Marlies Boos, Niklas Opfermann, Heidrun Lingner, Birgit Broszeit, Dieter Hansch, Andrea Kemmerich. – 9 x Gold: Daniela Feix, Gabriele Rochel, Elke Fahlbusch-Mayer, Ansgar Brauner. – Gold 10: Siegfried Förster, Günter Franzke, Harald Koch. – 11 x Gold: Erika Sydekum, Alfred Rebscher. – 12 x Gold: Eckard Sydekum, Ute Siegert, Silvia Schuster, Dieter Neuse, Martin Proksch, Christine Sturm. – 13 x Gold: Willi Armbrecht. – 14 x Gold: Gabriele Kotschate, Günter Stegemann, Hans-Joachim Rübesam. – Gold 15: Helga Michael. – 16 x Gold: Tanja Ehrhorn, Christel Kopp, Angelika Koch, Otto Fuhrmann, Uwe Mandel. – 17 x Gold: Yukiko Wippert, Sabine Bergmann, Stefan Bergmann, Günter Fricke, Inge Proksch. – 18 x Gold: Karin Schmalstieg, Elke Wetterling. – 19 x Gold: Peter Kotschate, Frauke Mandel. – Gold 20: Marlis Weiglein. – 21 x Gold: Brigitte Flügge, Hartmut Flügge. – 22 x Gold: Gudrun Tünnermann, Dirk Tünnermann, Eva-Maria Jaehn, Udo Jaehn. – 23 x Gold: Horst Kasten. – Gold 25: Armin Neske, Rolf Mammen. – 26 x Gold: Horst Bertram, Dr. Matthias Neske. – 28 x Gold: Manfred Tilch, Dr. Rolf Schüttrumpf, Christoph Görtler. – 29 x Gold: Irene Brandes, Peter Brandes. – Gold 30: Manfred Oelmann, Dorothea Ehrhorn, Rudi Kinat. – 32 x Gold: Heide Burgdorf, Ursula Ahrens. – 33 x Gold: Gisela Kinat. – 34 x Gold: Horst Scheerer. – Gold 35: Brigitta Ernst, Elke Michalke, Karl Just. – 36 x Gold: Manfred Henze, Bärbel Piotroski, Marlis Koch. – 37 x Gold: Hannelore Just, Irene Gronostay, Irmtraud Gast. – 38 x Gold: Albert Gründler, Ingrid Müller. – 39 x Gold: Hartmut Burgdorf. – 41 x Gold: Ilse Scheerer, Renate Riesen. – 44 x Gold: Brigitte Hackbarth, Helga Möllerke. – 46 x Gold: Ingrid Opfermann, Margrit Böhme. – 48 x Gold: Ulrich Proksch. – 54 x Gold: und weiterhin „Champion“: Georg Müller.
Während der Verleihungsfeierlichkeiten waren es Garnet Oberbeck-Günzel und ihre Tochter Jelka, dass Saxophonquintett des Sinfonischen Blasorchesters, sowie die Einrad-Kindergruppe von Ulla Müller, die mit ihren Darbietungen den Nachmittag auflockerten. Mit dem Abspielen des Jubiläumsfilms klang diese Veranstaltung dann aus.