Wurmberg-Cup topaktuell: Zvolen fertigt Indians mit 7:0 ab

Eine klare Angelegenheit war die zweite Begegnung des Wurmberg-Cups 2010. Vor rund 800 Zuschauer siegte das slowakische Team des HKm Zvolen klar mit 7:0 (4:0, 0:0, 3:0) gegen die Hannover Indians. Entschieden war die Partie bereits nach dem ersten Drittel, dass die Slowaken mit 4:0 für sich entschieden.
Der HKm erwischte gegen die neu zusammengestellte Mannschaft der Hannoveraner einen Start nach Maß. Bereits nach acht Minuten führten die Zvolener mit 3:0. Hascak (3.), Chovan (7.) und Pucher (8.) sorgten für eine beruhigende Führung. Auch in der Folge überzeugte das Team mit der weitesten Anreise durch technisch hochklassiges Eishockey. Den Indians merkte man dagegen die Strapazen der intensiven vorangegangenen Trainingswoche an. Als in der 15. Minute Zvolens Kapitän Ladislav Cierny im Powerplay auf 4:0 erhöhte, war das Spiel entschieden.

Im zweiten Abschnitt erzielte Hannover, bejubelt von zahlreichen mitgereisten Fans, zwar einen Treffer, diesem wurde allerdings wegen vermeintlichem Torraumabseits die Anerkennung verweigert. Das Team aus Zvolen überzeugte auch weiterhin mit schnellem Kombinationseishockey, ohne allerdings zum Torerfolg zu kommen.
Im Schlussabschnitt fielen dann doch weitere Treffer für die Slowaken, die schnell auch Freunde unter den anwesenden Braunlager Fans fanden. Vladislav Balaz (43.), Pucher (46.) und Hascak (48.) trafen zum deutlichen 7:0-Endstand.
Statistik:
Tore: 1:0 Hascak (Balaz, Jurik) 2:12, 2:0 Chovan (Skoda, Pucher) 6:31, 3:0 Pucher (Skoda, Chovan) 7:44, 4:0 Cierny (Chovan, Skoda) 5-4 14:39, 5:0 Balaz (Bokros) 42:16, 6:0 Pucher (Balaz, Bokros) 45:08, 7:0 Hascak (Otcenas) 47:55
Strafen: Zvolen 8 – Hannover 12
Zuschauer: 800