Zehn erste Plätze für den Seesener Nachwuchs

Die MTV-Schüler-Leichtathleten. (Foto: Fender)
 
Bei den Rundenläufen geht es zur Sache. (Foto: Fender)

Sehr gute Beteiligung beim MTV-Leichtathletik-Hallensportfest

Seesen (FD). Das MTV-Leichtathletik-Hallensportfest für A- bis D-Schüler fand unter sehr guter Beteiligung von insgesamt elf startenden Vereinen und 141 gemeldeten Athleten, im Schulzenttrum Halle 2, statt. Bei den Disziplinen 2 x 30 Meter-Sprint (Zeiten adddiert), Rundenläufen, Runden-Staffeln, Kugelstoßen und Hochsprung kamen dann auch recht gute Leistungen in den Altersklassen zustande. Überhaupt konnte man an diesem Tag von einem „runden Wettkampftag“ sprechen, denn die Durchführung und Organisation durch die Wettkampfrichter-Gruppe um Abteilungsleiter Rudi Kinat und Wettkampfwart Heinz Müller ließ keine Probleme erkennen. Von den Seesener MTV-Startern wurden erfreulicherweise gleich zehn erste Plätze erkämpft. Weitere gute Platzierungen gab es hier natürlich auch. Hervorzuheben ist zum Beispiel Lennart Fuchs(Jahrgang 2000), der den 2 x 30-Meter-Sprint in addierten 9,9 Sekunden und den Hochsprung über 1,25 Meter gewinnen konnte. Besonders die gute Hochsprungleistung lässt bei Lennart für zukünftige Vierkämpfe in diesem Jahr einiges erhoffen. Malte Brackmann (Jahrgang 1998) trumpfte ebenfalls nicht schlecht auf. Er wurde Zweiter im Kugelstoßen (7,54 Meter) und Zweiter in einem sehr spannenden 4-Rundenlauf hinter Ole Hennseler (1. Platz in 1:03,5 Minuten), der in der letzten Runde seine ganze Taktik-Routine ausspielte. Malte wurde Zweiter im Sprint (9,6 Sekunden) und Zweiter im Hochsprung mit recht guten 1,32 Meter, was vom Potential her in diesem Jahr sicherlich noch um einiges verbessert werden kann. Sein jüngerer Bruder Thore Brackmann (Jahrgang 99) siegte im Kugelstoßen (6,47 Meter) und auch beim 4-Rundenlauf (1:09,7 Minuten). Pascal Pohler (Jahrgang 1999) stand dem nicht nach, er gewann den Sprint (10,3 Sekunden) und den Hochsprung (1,20 Meter). Ein großes Talent scheint auch mit Theo Hennseler (Jahrgang 2003) heranzuwachsen, der den 2-Runden-Hallenlauf in 36,7 Sekunden dominierte und als Erster ins Ziel lief. Knapp dahinter folgten die MTVer Jonas Mandel (Jahrgang 2003) und Jonas Rennspieß (Jahrgang 2002). Einen ganz „abgezockten“ 4-Hallenrundenlauf legte Zoe Limberg hin. Drei Runden hielt sie sich locker hinter ihrer Konkurrentin Larissa Borchert vom MTV Gittelde auf, bevor sie dann den „Turbo“ zündete und in der letzten Laufrunde unwiderstehlich vorbeizog und mit tollen 4,9 Sekunden Vorsprung in 1:05,9 Minuten gewann. Den Sprint gewann sie ebenfalls ohne Probleme in 9,3 Sekunden vor Larissa Borchert (9,9 Sekunden). Birte Friedrichs (Jahrgang 1998) sprang als Zweite gute 1,26 Meter hoch. Dies schaffte Lea Ahrens vom LAV 07 Bad Harzburg auch, wurde aber wegen weniger Fehlversuchen Erste vor Birte. Anastasia Sander (Jahrgang 2000) kämpfte auch ausgezeichnet und holte drei zweite Plätze, nämlich im Hochsprung, Sprint und über die 4-Hallenrunden. Die vielen weiteren guten Platzierungen von Jan Wenzel, Lina Buchberger, Ilse Bakker und anderen sind auf der Homepage des MTV Seesen in der veröffentlichten Ergebnisliste unter www.mtv-seesen.de nachzulesen.