Zehnjähriger stiehlt Allen die Show

Die Gruppe vom Jacobson-Gymnasium beim zweiten Lauf der Harzer Talsperrenserie, angeführt von Lehrer Jürgen Seitz (Dritter von links).

Auch eine Gruppe vom Jacobson-Gymnasium nimmt an Harzer Talsperrenserie teil

Oker / Seesen. Beim zweiten Lauf um die Harzer Talsperrenserie ging es diesmal um die Okertalsperre.Tolles Wetter und der neu asphaltierte Untergrund auf der Weißwasserbrücke sorgten gute Bedingungen. Insgesamt machten sich 123 Läufer und Walker über 3,3 oder 12,6 Kilometer auf den Weg. Mit dabei war auch eine neunköpfige Gruppe vom Jacobson-Gymnasium, angeführt vom Lehrer Jürgen Seitz. Sie liefen auf der Kurzstrecke.
Diese war, bedingt durch den Regen der Tage zuvor, die Gefällpassage schwer zu laufen. Nach knapp zwölf Minuten kamen die Läufer zurück und es gab eine Riesenüberraschung. Denn der erst zehnJährige Tim Alexander Zappe aus Wolfshagen lag in Führung. Heiko Schwenn (Uwe`s Laufttreff Osterode) versuchte alles und konnte den Rückstand zwar noch verkürzen, aber als Sieger lief Tim Alexander nach 11:57 Minuten ins Ziel. Sein Vater Michael wurde Dritter. Bei den Frauen war Andrea Bönig (SK Oker) trotz kleinen Handicap Schnellste vor Jennifer Portwig. Marcel Waschke vom Seesener Gymnasium siegte in 12:27 Minuten bei der männlichen Jugend
Auf der Langstrecke setzten sich die beiden Favoriten Dirk Schwarzbach und Florian Reichert durch. Sie kamen, zeitgleich, nach 43:36 Minuten im Ziel an und gewannen mit über vier Minuten Vorsprung vor Tobas Klingberg (Triathlon-Team Braunschweig) ins Ziel. Catrin Cronjäger (LG Göttingen) konnte sich vom 2. Platz aus der Vorwoche diesmal an die Spitze der Frauen vor Janna Fangmann (LG Göttingen) und Saskia Klingberg (Triathlon-Team Braunschweig) setzen.
Am heutigen Sonnabend findet die Serie dann ihren Abschluss. Der dritte und letzte Lauf findet ebenfalls an der Okertalsperre statt. Um 14.15 Uhr startet der 4,6-Kilometer-Lauf, um 15 Uhr das Hauptrennen über 14,4 Kilomter.