Zumeraj-Tore bringen SV Harriehausen auf die Siegerstraße

Tafu Zumeraj war einmal mehr bester Akteur der Harriehäuser.

1. Kreisklasse Northeim: Schwarz-Weiße mit 4:2-Arbeitssieg über FC Auetal II
– Reserve kommt unter die Räder

Harriehausen (uk). Eine Durchschnittsleistung genügte dem SV Harriehausen, aktueller Tabellendritter der 1. Kreisklasse Northeim, um sich im Derby gegen die Auetaler Reserve auf eigenem Platz durchzusetzen. Überragender SVer war mit seinen drei Torerfolgen Tafu Zumeraj, den die Auetaler Abwehr nie in den Griff bekommen konnte.
Zumeraj war es auch, der zum 1:0 für die Reese-Kicker einschießen konnten (12.). Mit diesem Spielstand ging es in die Halbzeitpause. Nach dem Wechsel wurden die Gastgeber durch den Ausgleich des FC II durch Dustin Grötzner aus dem Rhythmus gebracht.
Aber erneut Tafu Zumeraj sorgte mit dem Treffer zum 2:1 (54.) für den Umschwung zugunsten der Schwarz-Weißen. René Oeltze war mit seinem Foulelfmeter Torschütze zum 3:1 (59.), ehe erneut Zumeraj zum 4:1 einnetzen konnte (63.). Den Endstand von 4:2 stellte Dustin Grötzner mit seinem zweiten Treffer für den FC Auetal II her.


SV Schwarz-Weiß Harriehausen: Hoppmann, Müller, Aßmann, Kerellej, Oeltze (Vantoch), Reimann, Stein  (Wagner), Jessen, Fellmann, Blei und Zumeraj.

Beim SV Harriehausen II kam die TSG Echte zu einem 6:1-Sieg, der allerdings – gemessen an den Spielanteilen – zu hoch ausgefallen ist. Halbzeitstand war 0:2, nachdem Benjamin Wurst (FE) und Dominik Packeiser getroffen hatten. Nach dem Wechsel gab es zwei weitere TSG-Treffer von Benjamin Wurst sowie zwei Eigentore der Hausherren. Wenigstens zum Ehrentreffer durch Kevin Krause reichte es für die Gastgeber-Elf.
Im einzigen Fußball-Kreismeisterschaftsspiel der Altherren-Kreisliga hat der SV Harriehausen auf eigenem Platz eine knappe 2:3-Niederlage gegen den FC Ahlshausen/Opperhausen hinnehmen müssen. In einer im Feld weitgehend ausgeglichen verlaufenden Partie ließen sich die Gastgeber eine 2:1-Pausenführung noch von den Gästen abjagen. Für den SV trafen Gerhard Menge (4./FE) zum 1:0 und Lutz Ulrich (26./Freistoß) zum 2:1. Die FC-Torschützen: Michael Aschermann (15./zum 1:1) sowie Arne Jörn (45.) zum 2:2 und Michael Grund (50.) zum 2:3-Endstand.
Eine 2:5-Niederlage gegen den SV Sieboldshausen mussten die SV-Damen am Sonntagvormittag hinnehmen. Die Treffer für die Gastgeberinnen erzielten Mareike Müller und Linda Kulp.