Zwei Landesranglistensiege für die MTV-OLer

Birte Friedrichs und Meike Hennseler siegen nach insgesamt sieben Läufen

Mit dem siebten und letzten Landesranglistenlauf in Vehrte bei Osna­brück beendeten die niedersächsischen Orientierungsläufer nun auch auf Landesebene ihre Saison. Leider waren bei angenehmem Herbstwetter in einem recht flachen und gut belaufbaren Waldstück, das nur in einigen kurzen, aber steilen Anstiegen recht kraftraubend war, die Teilnehmerfelder in einigen Kategorien recht klein. Durch den Massenstart und eingebaute „Schmetterlinge“, die von den Aktiven in unterschiedlicher Reihenfolge anzulaufen waren, gestaltete sich das Rennen dennoch abwechslungsreich und im Vergleich zu den auf gleicher Bahn laufenden anderen Kategorien durchaus spannend.
Eher einseitig hingegen verlief die 10,1-Kilometer lange Strecke der Herren, denn vom Start weg setzte sich Bjarne Friedrichs in Führung und baute seinen Vorsprung auf Eike Bruns (MTK Bad Harzburg) bis auf achteinhalb Minuten aus. In ähnlicher Manier dominierte auch seine Schwester Birte die 4,3-Kilomter lange Bahn, auf der die 14-Jährige starke und routinierte Athleten aus dem Seniorenbereich deutlich distanzierte. Auch auf der 5,6-Kilometer langen Strecke beherrschte mit Ole Hennseler ein MTVer die Konkurrenz nicht nur in seiner Klasse H16, sondern auch aus anderen Seniorenkategorien. So nahm er seinem Vater Martin, der für die H19 kurzfristig gemeldet hatte und dort Dritter wurde, dreizehn Minuten ab.
In der D14 bewiesen Linda Sosanski und Zoe Limberg auf den Rängen drei und vier, dass sie in den letzten Wochen deutlich an Sicherheit gewonnen haben. Meike Hennseler beendete eine konstant gute Saison mit einer ganz knappen Niederlage, ganze zehn Sekunden fehlten gegenüber Solja Stamer (MTK Bad Harzburg). Während sich Theo Hennseler (H12) eine unglückliche Extrarunde leistete und dadurch auf Rang sechs zurückfiel, bot Aaron Wandelt in der H10 ein gutes Rennen und wurde Dritter.
Am Ende dieses Landesranglistenfinales wurden die Ranglistensieger des Jahres 2012 gekürt. Vom MTV Seesen durften sich Meike Hennseler und Birte Friedrichs das begehrte T-Shirt mit dem Aufdruck „Niedersachsen No.1“ überstreifen. In der Endabrechnung nach den sieben Läufen knapp geschlagen belegten Bjarne Friedrichs und Ole Hennseler jeweils den zweiten Platz.