Zwei Treppchenplätze

Vanessa und Niklas Martin schnitten in Salzgitter hervorragend ab.

Bogensport: Vanessa und Niklas Martin in Salzgitter erfolgreich

Vanessa und Niklas Martin folgten am Sonntag als Delegation des SV Union Seesen einer Ausschreibung des TSV Salzgitter, zum Leistungsvergleich auf der 18-Meter-Dis­tanz. Das nunmehr 24. Turnier „FITA Halle“ war zeitweilig in das Niedersachsen-Championat eingebunden und wird nunmehr als renommiertes Einzelturnier mit 76 Startplätzen weitergeführt.
Vanessa Martin konnte mit einer persönlichen Bestleistung von 511 Ring überzeugen und den Silberpokal erkämpfen. Dass die Realschülerin wieder im Aufwind ist, zeichnete sich schon während der letzten Trainingseinheiten ab.
Das Knacken der 500-Marke war so gesehen nur noch eine Frage der Zeit und geschah zur Belohnung des Übungsfleißes gerechterweise genau am richtigen Ort. Siegerin Lea-Marie Schweer (SG Hagenburg-Altenhagen) konnte sich ebenfalls steigern und verbesserte sich gegenüber ihrem LM-Ergebnis um 13 Ring auf 552 Zähler.
Dritte der sechs Starterinnen wurde Soraya Schmidt (GSi Groß Apenburg) mit 459 Punkten. Niklas Martin legte vielversprechend los, brach aber Mitte des Wettkampfs leicht ein und musste von Mutter Andrea Martin, die beide Kinder coachte, erst wieder aufgebaut werden. Er sicherte sich zum Schluss mit 390 Ring den Bronzeplatz, hatte dabei sogar reichlich Luft nach hinten und nur elf Zähler Rückstand auf den spekulativ erreichbaren Silberpokal, den Noah Reiher für die SG Söhlde mit nach Hause nahm.
Den Siegeszug des Joshua Bergmann (TSV Helmstedt) vermochte keiner der B-Schüler zu stoppen, er sammelte 527 Ring auf seinem Wertungsprotokoll. In der Halle schießen A- und B-Schüler bei gleicher Dis­tanz von 18 Meter auch gleiche Auflagengröße, die 60 Zentimeter beträgt.