Zweiter Tabellenrang für erste Herren des TC Seesen

Die Damen 40 des TC Seesen. (Foto: Engel)

Seesener Tennisteams ziehen Schlussstrich unter die Saison

Seesen (FE). Die erste Herren, beide 40er Damen-Teams und die Herren 40 des TC Seesen zogen vor zwei Wochen den endgültigen Schlussstrich zur Sommersaison.
Die letzte Begegnung der 1. Herren in der Bezirksklasse führte zum TV Salzgitter – Gebhardshagen II. Mit einem 4:2 Sieg fand die Mannschaft um Aaron Zimmermann, Jannik Müller, Marc Melzer, Simon Rohkamm, Joshua Warnecke und Christian Drat einen positiven Saisonabschluss. In den Einzeln siegten Zimmermann (6:2, 6:1), Müller (7:6, 2:6, 6:4) und Melzer (6:0, 6:3). Müller/Warnecke holten nach einem 3:1 Vorsprung mit einem sicheren 6:2, 6:0-Sieg im Doppel den noch nötigen Punkt zum Tagessieg und landen damit auf dem zweiten Platz der gesamten Tabelle.
Auch für die Damen II 40 nahm das letzte Punktspiel ein glückliches Ende. Marion Romano, Anja Kolodziej, Sabine Fleischmann, Carmen Ternedde und Iris Zimmermann servierten dem TV Rot-Weiß Bad Salzdetfurth einen 4:2-Sieg und sicherten sich somit den 6. Rang in der Verbandsliga. Romano, Fleischmann und Ternedde schafften der Mannschaft mit ihren gewonnenen Einzeln einen 3:1 Vorsprung. Daraufhin fuhr das Doppelpaar Romano/Zimmermann mit einem klaren 6:0, 6:2-Sieg den letzten Punkt des Tages ein.
Der Tennisclub Dettum war keine große Herausforderung für die I. Damen 40. Als Heimmannschaft präsentierten sich die Verbandsligistinnen Heidi Schweda, Sabine Voß, Ursula Hölscher und Dagmar Pallinger souverän und vergaben nicht einen Punkt. Demzufolge gewann die Mannschaft 6:0 und verbuchte sich den dritten Tabellenrang.
Nicht ganz so leicht hatte es die Herren 30. Die Landesligisten bestritten ihr letztes Spiel auswärts beim Mündener Tennisclub. Durch mehrere verletzungsbedingte Ausfälle der oberen Positionen war die Seesener Mannschaft von vornherein geschwächt. Trotz dieser personellen Mängel schlug sich die übrig gebliebene Mannschaft an den ungewohnten Positionen besser als gedacht. Jan Weißberg und Marc Böttcher gaben an Stellung 1 und 2 ihr Bestes und haben den Sieg in jeweils drei engen Sätzen nur knapp verfehlt (Weißberg: 7:5, 4:6, 6:7 – Böttcher: 2:6, 6:2, 6:7). Ulf Bruecke und Timo Lehmann waren chancenlos, sodass Münden nach den Einzeln 4:0 in Führung ging. In den Doppeln gaben die Jungs von der Kurparkstraße noch einmal Vollgas und gewannen beide Matches, sodass das Punktspiel 4:2 für Münden endete. Damit beendete die Ü30 die Saison mit einem sechsten Tabellenrang.