Bubi Reis seit über 35 Jahren Vorsitzender

Treppenterrier wählen ihren Gründer erneut an die Spitze des Vereins

Bei der Jahreshauptversammlung der Treppenterrier im Störyer Dorfgemeinschaftshaus standen viele Punkte auf der Tagesordnung. Der Vorsitzende Bubi Reis eröffnete die Versammlung und begrüßte die Mitglieder. Danach gab er den Jahresbericht ab. Im Jahr 2014 gab es 57 Tage an dem etwas anstand. Es gab die einzelnen Vereinsmeisterschaften im Minigolf, Kniffel, Kegeln, Schießen, Boßeln und Hufeisenwerfen. Mit Setzbügeleisen-Eisschießen beim Winterfest und Riesen-Spieleangebot beim Sommerfest in Hahnenklee war man ebenfalls vor Ort.

Die Deutsche Meisterschaft im Setzbügeleisen-Eisschießen im Braunlager Eisstadion war ein voller Erfolg. Hundert Teilnehmer aus ganz Deutschland nahmen teil. Seit mehreren Jahren richten die Terrier diese Veranstaltung aus und haben dadurch einen großen Medienrummel von Presse, Rundfunk und Fernsehen. Auch sportlich waren sie wieder oben mit dabei. Deutsche Meisterin wurde Lydia Bittermann, Vize-Meister Ferdi Schneider und in der Mannschaft wurde Platz 1 und 2 errungen. Mannschaftsmeister wurden Ferdi Schneider, Harry Kowald und Bubi Reis, Vizemeister Lydia Bittermann, Ute Kowald und Birgit Wischnewski.
Beim Hufeisenwerfen wurden mehrere Geburtstagsturniere und Feiertagsturniere intern durchgeführt. Mehrere Quali- und Landesturniere wurden erfolgreich besucht. Am erfolgreichsten waren Janina Altmann, Gerlinde Reis, Lydia Bittermann, Ute Kowald, Anja Vacariu, Bubi Reis und Dieter Altmann. Mannschaftsmäßig konnten Bubi Reis, Janina Altmann und Dieter Altmann mehrere Titel und Vizetitel erringen. Der krönende Abschluss waren der Deutsche Meistertitel von Gerlinde Reis und Vizetitel von Ute Kowald, die in Graitschen (Thüringen) errungen wurden.

Teilgenommen wurde auch an der Boßelliga Harz, die mit einem zweiten Platz abgeschlossen wurde sowie am Kegelturnier in Derenburg. Hinzu kommen regelmäßige Schießabende auf der Anlage bei der Kyffhäuser Kameradschaft Schlewecke. Mehrere Boßelturniere von Hamburg bis Wernigerode wurden besucht und ein eigenes Turnier mit über 30 Gruppen in Störy ausgerichtet. Der Ambergautreff am Dillsgraben zu Pfingsten mit Gottesdienst und Frühschoppen war bei bestem Wetter ein Erfolg. Beim Ambergautag in Störy wurden viele Spiele aus dem Programm vorgestellt, leider spielte das Wetter nicht ganz so gut mit.
Der anschließende Kassenbericht von Karsten Treutler fiel positiv aus. Bei den vielen Veranstaltungen ist man ganz gut über die Runden gekommen. Die Vereinsmeister wurden geehrt und erhielten einen Gutschein über ein gemeinsames Essen gehen. Zwei Paragraphen mussten wegen der Gemeinnützigkeit in der Satzung geändert werden, auch dieses wurde einstimmig angenommen. Auch der Vorstand musste wieder einmal gewählt werden. Der Wahlleiter Walter Dörrig übernahm die Wahl des 1. Vorsitzenden. Erwartungsgemäß wurde ohne Gegenstimme Bubi Reis weiterhin zum Vorsitzenden gewählt. Dieses Amt hat er seit der Gründung 1979 inne. Er ist auch Gründer des Vereins.

Unter Punkt Verschiedenes gab es die Bekanntgabe der schon anstehenden Termine. Los geht es mit der Deutschen Meisterschaft im Setzbügeleisen-Eisschießen in Braunlage am 7. März. Einige Boßelturniere stehen an, ein eigenes Boßelturnier wird am 26. April in Störy durchgeführt. Das interne Hufeisenwerfen, die Niedersachsenmeisterschaft findet diesmal etwas später am 11. Juli statt. Und auch der große Ambergautreff am Dillsgraben zu Pfingsten wirft seine Schatten bereits voraus.

Vereinsmeisterschaft Frauen

1. Ute Kowald und Lydia Bittermann, 3. Gerlinde Reis.
Vereinsmeisterschaft Herren
1. Thorsten Reis, 2. Stefan Vacariu, 3. Harry Kowald und Walter Dörrig.

Ehrungen
10 Jahre: Margarethe Münchhoff;
25 Jahre: Liesel und Helmut Reis;
35 Jahre: Bärbel und Winfried Enzesberger, Reinhard Reis, Ralf Lichter, Ferdi Schneider und Gerlinde Reis.

Wahlen

Vorsitzender: Bubi Reis;
Stellvertretende Vorsitzende: Anja Vacariu und Ferdi Schneider;
Kassenwart: Karsten Treutler;
Schriftführer: Thorsten Reis.